07.06.2014 (eh)
4.2 von 5, (11 Bewertungen)

Fußball-WM-Tippspiel »Tor ins Glück«: Gewinnen, und Gutes tun

Eine Initiative für Straßenkinder in Brasilien (Bild: K1A Das Kommunikationsnetzwerk)Vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 rollt der Ball in Brasilien. Alle Medienkanäle sind voll mit den Fußball-Spielen und den Ereignissen rund um den Sport-Event »Fußball-WM 2014«. Zuhauf gibt es Tippspiele. Auch speicherguide.de ist mit von der Partie – aber wir haben uns etwas Besonderes einfallen: Bei unserem Tippspiel unterstützen Sie den RUA e.V.. Der Verein aus dem Rhein-Neckar-Dreieck unterstützt in ehrenamtlicher Arbeit Straßenkinder in der brasilianischen Millionenstadt Recife.

Die Werbeagentur K1A Das Kommunikationsnetzwerk hat sich entschlossen, das Tippspiel »Tor ins Glück« zu veranstalten. Mit den Erlösen wird der Verein RUA unterstützt. Nötig sind dafür Sponsoren. Mit dabei ist das Storage-Unternehmen Quantum sowie das CAD/CAM-Softwarehaus Mensch und Maschine. Als Mediensponsoren sind wir mit an Board sowie die Kollegen von storage-insider und it-daily.

Teilnahme am Tippspiel »Tor ins Glück« ist kostenlos

Die Teilnahme am Tippspiel ist natürlich kostenlos. Dafür gibt es von den Sponsoren gestiftete attraktive Preise. Sie können ganz alleine gegen alle spielen, oder mit Freunden, Kollegen oder Kommilitonen Tippgemeinschaften gründen. Und falls Sie nicht gewinnen sollten – den Kindern im brasilianischen Recife wird auf jeden Fall geholfen.

Übrigens: Die FIFA hat die Umsetzung dieses Tipp-Projekts genehmigt. Es gibt vorgegebene Regularien, wie so etwas auszusehen hat. Das Team von speicherguide.de freut sich auf jeden Fall über eine rege Teilnahme – und natürlich auf ein spannendes Tippspiel.

Und wer nicht weiß, was er tippen soll, aber trotzdem gerne mittippen möchte: Für Deutschland ist im Halbfinale Ende – sagen die Super-Upper-Dupper-Wahrscheinlichkeits-Analytik-Computer von Goldman Sachs übereinstimmend mit Unicredit. Im Endspiel gewinnt demnach Brasilien gegen Argentinien. Italien soll’s noch schlimmer treffen: Die Bankcomputer errechneten, dass die Azurri bereits nach der Vorrunde (Unicredit) bzw. spätestens nach dem Viertelfinale (Goldman Sachs) die Heimreise antreten können.


powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG