10.09.2015 (eh)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Fujitsu setzt auf Sandisk »Fusion ioMemory PX600«-PCIe-Karten

Mit bis zu 5,2 TByte Flash verfügbar: »Fusion ioMemory PX600«-PCIe-Karten (Bild: Sandisk)Mit bis zu 5,2 TByte Flash verfügbar: »Fusion ioMemory PX600«-PCIe-Karten (Bild: Sandisk)

Der IT-Konzern Fujitsu wollte seine »PRIMERGY«-Server (RX2530, RX2540, RX2560, RX4470) so richtig beschleunigen – und setzt dazu nun die Flash-basierenden »Fusion ioMemory PX600«-PCIe-Karten von SanDisk ein. Vorangegangene Tests bewiesen, dass die PCIe-Karten laut Sandisk »die höchstmögliche Zuverlässigkeit, Performance und Kapazität erreichen, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist«. Die flashbasierten Speicherkarten in den Primergy-Servern sollen zu deutlichen Verbesserungen in der Performance bei einer gleichzeitigen Verringerung von TCA (Total Cost of Acquisition) und TCO (Total Cost of Ownership) führen.

»Die Fusion-io-Technologie veränderte unsere Erwartungen an Rechenzentrumsleistungen grundlegend«, sagt Ute Gregorius, General Manager für EMEA & Director für Zentraleuropa bei Sandisk. »Wenn sie zudem mit dem vertikal integrierten NAND-Flash von Sandisk integriert ist, bietet sie Kunden eine einzigartige Kombination aus Flexibilität, Performance, Skalierbarkeit, Qualität und Wert.«

Fujitsu will optimierte Systeme anbieten, die sich ideal für Mixed-Use-Workloads in Branchen wie der Regierungsadministration, Finanzdienstleistungen, Universitäten, Öl & Gas etc. eignen. Diese Anwendungsfälle benötigen Hochleistungslösungen, die sowohl kostengünstig als auch ausfallssicher sein müssen. Der Einsatz der Sandisk-Technologie »Fusion ioMemory« stelle dies sicher.

»Fusion ioMemory PX600«-PCIe-Karten mit bis zu 5,2 TByte Flash-Speicherkapazität verfügbar

»Unsere Fujitsu-Primergy-Server«, sagt Uwe Neumeier, Vice President Global Server Business Service Platform.bei Fujitsu, »sind darauf ausgelegt, unter einer Vielzahl von Workloads – einschließlich Virtualisierung, Datenbanken, Business-Intelligence und Echtzeit-Verarbeitung von Finanzdaten – zu arbeiten.«

Zusammen haben Sandisk und Fujitsu ein System entwickelt, das speziell für Datenbankbeschleunigung, Virtualisierung und für SAP-Hana-Umgebungen geeignet ist. Mit einer Skalierbarkeit von bis zu 5,2 TByte – es stehen Karten mit 1,0, 1,3, 2,6 und 5,2 TByte zur Verfügung – und einer Konfiguration von bis zu vier Karten in einer Unit gilt der Primergy-Server als einer der besten PCIe-Flash-basierten Server mit enormen Datenübertragungskapazitäten und einer extrem niedrigen Latenz.

.

Doc. tec. Storage antwortet 20.11.2020 Was ist Zoned-Storage?

Die ersten Hersteller setzen auf die sogenannte Zoned-Storage-Architektur. Was genau ist Zoned-Storage? Brauchen wir die neue Technologie und sollen wir uns damit befassen? Ja, sagt Doc Storage.

Jeden Freitag neu!

Doc. tec. StorageDoc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter