09.12.2013 (eh)
3.3 von 5, (3 Bewertungen)

Acronis beschleunigt F&E-Aktivitäten mit »Acronis Labs«

  • Inhalt dieses Artikels
  • Erfahrene Manager führen »Acronis Labs«
  • Acronis Labs besteht aus vier Organisationseinheiten:
Serguei Beloussov, CEO, Acronis
Serguei Beloussov, CEO, Acronis
»Die Bereiche Datensicherung und Backup sind wichtiger denn je, da wir von wachsenden Datenmengen überschwemmt werden, die von zentraler Bedeutung sind - privat wie geschäftlich. Wir eröffnen ‚Acronis Labs’, um die Entwicklung neuer Technologien voranzutreiben und dadurch die gewaltigen Probleme zu lösen, die potenziell jeden betreffen, der einen Rechner, ein Tablet oder Mobiltelefon benutzt«, erklärt Serguei Beloussov, CEO von Acronis zum Start des soeben initiierten Forschungs- und Entwicklungszentrum. »Acronis Labs ist Dreh- und Angelpunkt, wenn es um die Entwicklung eines neuen Umgangs mit Datenspeicherung geht und darum, wie wir die Grenzen des Möglichen für Millionen Anwender von Acronis-Produkten verschieben werden.«

Um das Forschungs- und Entwicklungszentrum für Datensicherungstechnologien denn auch marktgerecht anzuschieben, sollen zehn Millionen US-Dollar investiert werden. Der Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Cloud-Technologie, Storage, Backup und Datenzugriff. Acronis geht es darum, den wachsenden Herausforderungen in Verbindung mit Cloud-Services, Big Data, Archivierung und Mobility gerecht zu werden. Beloussov hat verstärke Investitionen kürzlich angekündigt.

Einen Teil der Investitionen soll Acronis Labs logischerweise für Personalressourcen verwenden, um hochqualifizierte Informatiker, Entwickler und Programmierer einzustellen. Eingebunden sind auch die bestehenden F&E-Teams in Arlington (USA) und in Moskau (Russland). Der Fokus liege auf Technologien die in »Acronis True Image«, »Acronis Backup & Recovery« und »Acronis Storage« enthalten sind.

Anzeige

Erfahrene Manager führen »Acronis Labs«

Das Kernstück von Acronis Labs bildet ein Vollzeit arbeitendes Team von Informatikern, Entwicklern und Programmierern mit umfassender Erfahrung im Unternehmen – einige würden seit der Gründung der Firma für Acronis arbeiten. Die Leitung von Acronis Labs soll Max Lyadvinsky übernehmen, der jetzt Vice President of Engineering von Acronis ist. Er bringt zwölf Jahre Erfahrung im Management komplexer Software-Projekte und Interesse an Cloud- und Big-Data-Technologien mit. Er hält 31 Patente für Backup- und Storage-Technologien und war maßgeblich an der Entwicklung der aus 4,7 Millionen Zeilen Code bestehenden Acronis Backup & Recovery-Lösung beteiligt.

Alexey Trunov, einer der bedeutendsten Ingenieure von Acronis mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in den Storage- und Kerntechnologien des Unternehmens, wird Acronis Labs als Chief Architect zur Verfügung stehen.

Acronis Labs besteht aus vier Organisationseinheiten:

? »Core Lab«: Dieses Team soll sich auf die Entwicklung strategischer Technologien konzentrieren, die das Fundament zukünftiger Acronis-Produkte darstellt. Dabei wird es auf bewährte Technologien von Acronis aufbauen, um Big Data-, Mobility- und Cloud-bezogene Herausforderungen anzugehen.
? »Performance Lab«: Dieses Team wird Technologien und Best Practises für die Messung und Optimierung von Performance-Parametern für zukunftsgerichtete Storage-Komponenten im großen Maßstab entwickeln. Ein bedeutender Teil der Anfangsinvestition ist für die Ausstattung des Acronis Labs mit entsprechender Hardware vorgesehen.
? »Intellectual Property (IP) Lab«: Es beschränkt sich nicht auf die Abtretung von Patenten an das Mutterunternehmen, sondern bietet Anreize für alle Mitarbeiter von Acronis, mit Unterstützung der IP-Lab-Experten vielversprechende Ideen zu entwickeln und patentieren zu lassen. Aufbauend auf dem mehr als 100 Patente umfassenden Portfolio von Acronis soll IP Lab seine Position als eines der innovativsten Hightech-Unternehmen Russlands stärken.
? »Product Lab«: Dieses Team soll sich auf vorhandene und neu entwickelte, eng fokussierte Technologien konzentrieren, die einmal wegweisende Merkmale von Acronis-Produkten darstellen sollen. Products Lab werde diese Technologien (mit Blick auf Anwenderfreundlichkeit, Leistung und Positionierung etc.) perfektionieren, bevor es diese in die Hauptprodukte von Acronis integriert.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend