News - 2020 KW 37


14.09.2020

Point Storage Manager 6.5 mit neuem Archive-File-System

Point Storage Manager 6.5 mit neuem Archive-File-SystemAb sofort ist die Version 6.5 des Storage Managers des deutschen Anbieters Point Software verfügbar. Diese verspricht die nahtlose Einbindung von Linux-Systeme in Tiered-Storage-Architekturen und die Konfiguration Objekt-basierter Speicher.


11.09.2020

HPE MSA Gen6: Neues Einstiegs-SAN für den Mittelstand

HPE MSA Gen6: Neues Einstiegs-SAN für den MittelstandHPE bringt die sechste Generation seines Einstiegs-Speichersystems »Modular Smart Array« (MSA) auf den Markt. Dieses kommt mit einer neuen Hard- und Software-Architektur für hybride Konfigurationen. Der Hersteller verspricht bis zu 50 Prozent mehr I/O-Performance, 100 Prozent mehr Durchsatz und Funktionen für höhere Datenverfügbarkeit, unter anderem durch die Anbindung an HPE Cloud Volumes Backup.


10.09.2020

Synology bringt mit DS1621xs+ ein 6-Bay-NAS mit 10 GbE

Synology bringt mit DS1621xs+ ein 6-Bay-NAS mit 10 GbEDie DS1621xs+ nimmt sechs Festplatten mit bis zu jeweils 16 TByte auf und bietet somit eine Speicherkapazität von 96 TByte. Sie lässt sich mit bis zu zwei Erweiterungseinheiten auf bis zu 16 Laufwerke ausbauen. Die UVP liegt bei 1.702 Euro.


09.09.2020

Splunk-Studie: Deutsche Unternehmen bei Big-Data gut gerüstet?

Splunk-Studie: Deutsche Unternehmen bei Big-Data gut gerüstet?Der US-Anbieter Splunk, Spezialist für Big-Data, sieht im exponentiellen Datenwachstum nicht nur Probleme, sondern auch Chancen, insbesondere für deutsche Unternehmen: Sie stünden im internationalen Vergleich nicht schlecht da. Entscheidend ist demnach die Unterscheidung zwischen Big-Data und Dark-Data. Doch was ist das?


08.09.2020

G-Technology: WD verschlüsselt Festplatten mit Armorlock

G-Technology: WD verschlüsselt Festplatten mit ArmorlockZur Markteinführung ist »ArmorLock« zunächst für ein SSD-Modell der Western-Digital-Marke G-Technology mit 2 TByte verfügbar. Die Verschlüsselungs-Technologie mit der eigenentwickelten Open-Source-Software »Sweet B« soll künftig aber auch für weitere Produkte des Herstellers angeboten werden.


Artikel aus:  KW 38  KW 37  KW 36  KW 35  KW 34  KW 33  KW 32