News - 2020 Oktober


20.10.2020

Speicher dicht: Dell stellt Poweredge XE7100 vor

Speicher dicht: Dell stellt Poweredge XE7100 vorDell EMC erweitert seine Storage-Server-Reihe um Poweredge XE7100. Konzipiert ist das neue Modell für datenintensive Workloads in den Bereichen Objektspeicherung, intelligente Videoanalyse und Medienstreaming. Laut Hersteller verfügt das System über eine Speicherdichte von 1,6 PByte und dies auf lediglich fünf Höheneinheiten. Auch Software-seitig wurde gearbeitet: Monitoring, Reporting und die Vcenter-Integration wurden verbessert.


15.10.2020

Cohesity steigt ins As-a-Service-Geschäft ein

Cohesity steigt ins As-a-Service-Geschäft einEinsteiger nutzen die Datenmanagement-Lösung Cohesity als reines Storage-Target. Integrationen mit OEMs wie HPE und Cisco sollen helfen, Großkunden von den Fähigkeiten der Lösung zu überzeugen. Außerdem kommen im Herbst mit der Disaster-Recovery-Lösung Site Continuity und einer gemeinsam mit AWS angebotenen Data Management as a Service-Lösung die ersten reinen Service-Angebote auf den Markt. Die Kollegin Ariane Rüdiger sprach für uns mit Wolfgang Huber, Regional Director DACH bei Cohesity, über Markttrends und die wachsende Geschäftsentwicklung des Herstellers.


15.10.2020

Komprise: Neue Datenverwaltung für Azure- & Azure-Netapp-Files

Mit zunehmenden File-Workload in der Cloud müssen sich Unternehmen mit der Datenportabilität und Lifecycle-Management beschäftigen. Komprise integriert in seine »Intelligent Data Management«-Software Migrations- und Verwaltungsfunktionen für Azure-Files und Azure-Netapp-Files.


14.10.2020

Rubrik stellt Polaris Cloud-Native Protection vor

Rubrik erweitert seine Cloud-Data-Management-Lösung Polaris um Data-Protection-Services für die Google Cloud. »Polaris GCP Protection« soll eine einfachere, automatisierte Datensicherung und -wiederherstellung von Google Compute-Instanzen ermöglichen.


13.10.2020

Qnap QSW-1105-5T: 2,5GbE-Switch ab 115 Euro

Qnap QSW-1105-5T: 2,5GbE-Switch ab 115 EuroDie ersten NAS-Server sind bereits mit 2,5-Gbit/s-Netzwerkanschlüssen ausgestattet. Mit dem QSW-1105-5T kündigt Qnap nun auch einen bezahlbaren 2,5GbE-Switch an, mit dem sich das Netzwerk in kleinen Unternehmen, Büros und Zuhause auf den neuesten Stand bringen lässt. Der 5-Port-Switch kostet rund 115 Euro und soll, ersten Tests zufolge, den Datendurchsatz mehr als verdoppeln.


12.10.2020

Nutanix Era 2.0 verwaltet Datenbanken in der Cloud

Nutanix Era 2.0 verwaltet Datenbanken in der CloudNutanix Era ist eine Management-Plattform für diverse Datenbanken in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen. In der neuen Version 2.0 werden nun auch SAP HANA und PostgresSQL ort- und clusterübergreifend unterstützt. Der Hersteller verspricht vereinfachte Verwaltung und Betrieb, beliebige Skalierung und geringere Kosten durch den Cloud-agnostischen Ansatz.


09.10.2020

Objektspeicher: Amazon S3 lokal über AWS Outposts verfügbar

Objektspeicher: Amazon S3 lokal über AWS Outposts verfügbarAmazon Outposts ist ein Service, der AWS-Dienste im Rechenzentrum nutzbar macht. Jetzt ist er auch umfassend für die Amazon-S3-Infrastruktur und APIs und Tools On-Premises nutzbar. Prozesse, die besonders niedrige Latenzen fordern oder eine lokale Datenverarbeitung benötigen, können so mit Cloud-basierten Workloads harmonisiert werden. Sozusagen eine Hybridisierung von Object-Storage.


07.10.2020

Markt-Check: Server-SSDs mit 30 TByte und mehr

Markt-Check: Server-SSDs mit 30 TByte und mehrWährend sich die HDD-Hersteller gerade an der 20 TByte-Hürde mühen, haben zahlreiche SSD-Anbieter längst höhere Kapazitäten im Angebot, teils bis zu 100 TByte. Gerade im Bereich über 30 TByte muss allerdings noch mit deutlich höheren Kosten pro GByte gerechnet werden. Diese Unterschiede nehmen jedoch ab. Wir haben uns einige der hochkapazitiven Flash-Speicher angeschaut.


06.10.2020

Seagate liefert Skyhawkh-AI-Festplatte mit 18 TByte aus

Seagate liefert Skyhawkh-AI-Festplatte mit 18 TByte ausSeagate beginnt mit der Auslieferung der 18 TByte-Variante seiner »SkyHawkh AI«-Reihe. Die 3,5-Zoll-Festplatte ist speziell für KI-/AI-Umgebungen, Deep-Learning- und ML-Workloads sowie Überwachungslösungen konzipiert. Mit einer Workload-Rate von 550 TByte/Jahr soll die neue HDD herkömmliche Surveillance-Festplatten um mehr als das Dreifache überbieten. Zur Einführung liegt der Preis bei knapp über 28 Euro pro TByte.


01.10.2020

DSGVO: Bundesdatenschutzbeauftragter kontert Kritik

DSGVO: Bundesdatenschutzbeauftragter kontert KritikLaut Bitkom ist der Datenschutz für die Wirtschaft nach wie vor eine Herausforderung. Einer Umfrage zufolge beklagen Unternehmen mangelnde Rechtssicherheit, und dass die DSGVO Innovationen verhindere. Bundesdatenschutzbeauftragter Ulrich Kelber versteht zwar die Kritik, oft seien die Probleme aber hausgemacht und plädiert dafür Projekte nach dem »Privacy by Design«-Prinzip anzugehen. Zudem sei die angelbliche Rechtsunsicherheit gerne ein Thema von Beratern und Anwälten.


Artikel aus:  KW 42  KW 41  KW 40  KW 39  KW 38  KW 37  KW 36