Storage-Management - 2015


31.12.2015

Star Wars lehrt: Schützen Sie die Daten Ihres Imperiums!

Star Wars lehrt: Schützen Sie die Daten Ihres Imperiums!Star Wars begeistert seit Jahrzehnten die Zuschauer. Dabei weist die Saga auf Probleme hin, die gegenwärtig mehr denn je jedes Unternehmen beschäftigen – beispielsweise im Bereich IT-Sicherheit und Datensicherung. Eine Einschätzung von IT-Experten der Unternehmen Barracuda Networks, Forgerock, Ipswitch und Xirrus, welche Lektionen in Sachen Cybersecurity Star Wars für Unternehmen bereithält.


21.12.2015

Prognose: Die Top-10-Storage-Trends für 2016

Prognose: Die Top-10-Storage-Trends für 2016Hier ein Ausblick auf Themen, die speicherguide.de besserwisserisch zu den Top-10 des kommenden Jahres 2016 zählt. Unter anderem geht es um Erasure-Coding, Phase-Change-Memory, Ransomware, Schatten-IT, Cloud-Backup und digitale Transformation.


30.11.2015

Cloudian: »Object-Storage ist reif für den Durchbruch«

Cloudian: »Object-Storage ist reif für den Durchbruch«speicherguide.de-Interview mit Jacco von Achterberg, Sales Director EMEA beim Object-Storage-Spezialisten Cloudian: »Wir befinden uns jetzt an der Schwelle zum Mainstream. Die Technologie ist reif für den Durchbruch. ‚Object matters’ sagen die Kollegen in USA.«


10.11.2015

Hyperkonvergente contra traditionelle Rechenzentren

Hyperkonvergente contra traditionelle RechenzentrenTraditionelle Rechenzentren sind nicht mehr zeitgemäß: Sie sind teuer in der Anschaffung und Wartung, starr in der Erweiterung und unsicher im Betrieb. Daher kommen immer öfter hyperkonvergente IT-Systeme zum Einsatz, die gemäß einer aktuellen IDC-Studie skalierbare Rechenzentren mit sehr guten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen ermöglichen.


10.11.2015

Advertorial: Drei Kenngrößen der Hyperkonvergenz

Advertorial: Drei Kenngrößen der HyperkonvergenzHyperkonvergente Konzepte integrieren Computing, Netzwerk, Storage und Virtualisierung zur Infrastruktur »in a Box« und machen ein externes SAN überflüssig. Doch in diesem Box-Modell liegt auch die Gefahr einer Investitionssackgasse. Entsprechend vor- und weitsichtig sollten Unternehmen ihre Anfangsinvestitionen justieren.


25.03.2015

Viele Realisierungsmöglichkeiten bei SDS

Viele Realisierungsmöglichkeiten bei SDSEs gibt viele Möglichkeiten, Software-defined Storage zu realisieren. Im Folgenden werden drei SDS-Lösungen etwas näher vorgestellt: Vmwares Ansatz, IBMs soeben vorgestellte Produkte und, als Beispiel dafür, wie ein kleinerer Software-Anbieter mit dem Thema umgeht, die neue Lösung von Falconstor.


11.03.2015

Mehr Zeit für Admins durch Software-defined Storage

Mehr Zeit für Admins durch Software-defined StorageDas aufwändige Management heterogener Speicherlandschaften überfordert das Administrations-Budget der meisten Unternehmen. Software-definierte Storage schafft hier Abhilfe. Einerseits durch eine vereinfachte Verwaltung, andererseits durch eine Performance-Steigerung.


03.03.2015

Mit NFS das Optimum aus Software-defined Storage holen

Die Virtualisierung aller Infrastrukturbereiche schreitet zügig voran. Auch bei Speichern ist Virtualisierung heute keine exotische Technik mehr. Mit NFS gibt es ein Filesystem, das mit den rasant wachsenden Mengen an unstrukturierten Daten bestens umgehen kann und auch ansonsten viele Vorteile bietet.



Alle Artikel aus:  2019  2018  2017  2016  2015