03.05.2010 Drucken

Datenschutz für physikalische und virtuelle Umgebungen

Datenschutz für physikalische und virtuelle Umgebungen Zu den drei wichtigsten Aspekten, denen IT-Manager begegnen müssen, gehören:
• höhere Anforderungen an die Datenverfügbarkeit und Wiederherstellungszeiten nach einem Datenverlust bzw. Systemausfall,
• jährlich stetig steigende Datenvolumina,
• zunehmender Einsatz von Servervirtualisierung.
Klassische Ansätze auf Datei-Ebene werden diesen Anforderungen nicht mehr gerecht. Insbesondere in virtualisierten Umgebungen sind derartige klassische Verfahren nicht sinnvoll praktikabel. Syncsort beschreibt in diesem White-Paper seine Philosophie eines umfassendes Datenschutz-Modells.