1  3  5  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Netapp GmbH

Sonnenallee 1
85551 Kirchheim
Tel: +49 (0) 89 - 900 594-0
Fax: +49 (0) 89 - 900 594-99
Web: www.netapp.com

International
NetApp steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Unter dem Credo »Go further, faster« unterstützt NetApp Unternehmen weltweit in ihrem Erfolg. Das 1992 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, hat heute mehr als 7.000 Mitarbeiter und ist in 110 Ländern präsent.

NetApp notiert an der Nasdaq unter dem Symbol NTAP und ist Mitglied der Nasdaq 100, S&P 500 und Fortune 1000. In der Liste der »100 Best Companies to Work For« des Fortune Magazines wird das Unternehmen 2008 bereits das sechste Jahr in Folge geführt und belegt aktuell Platz 14.

Die Idee, Daten direkt im Netzwerk für den Zugriff bereitzustellen, hat NetApp konsequent zu einem umfassenden Portfolio für Datenmanagement und Storage weiterentwickelt. Den Grundstein dafür legten die beiden Gründer Dave Hitz und James Lau mit Data ONTAP, einem Microkernel-Betriebssystem für schnellen, einfachen und zuverlässigen Datenzugriff über ein Netzwerk. Zudem begründeten sie damit auch den »Network Attached Storage« (NAS) Markt. Die wichtigsten NetApp Innovationen und »Firsts« im Überblick:
• Snapshot-Technologie: integraler Teil des File-Systems (1993)
• Nearline Storage: u.a. für Archivierung, Backup/Disaster Recovery (2001)
• Unified Storage: FC SAN und NAS auf einer Plattform integriert (2002)
• iSCSI: Unified Storage um IP SAN erweitert (2003)
• RAID Double Parity: patentierte Absicherung multipler Plattenausfälle (2003)
• Data ONTAP 7G: schafft die Grundlage für Storage Grids (2004)
• Data ONTAP GX: optimiert für High Performance Computing (2006)

NetApp ist bekannt für Enterprise Storage von Abteilungsebene/Außenstelle bis zum Datenzentrum. NetApp Unified Storage fungiert gleichzeitig als Fibre-Channel SAN, IP SAN und NAS und stellt Daten applikationsgerecht im File- oder Block-Format bereit. Das Spektrum reicht von den Einstiegssystemen der FAS2000 Serie bis hin zu den Highend-Flaggschiffen der FAS6000 Serie mit bis zu 1.100 Terabyte Kapazität. Die Virtualisierungs-Engine V-Series bringt Daten in Fibre-Channel SAN Storage Arrays von HDS, IBM und anderen unter das bekannt einfache NetApp Datenmanagement. Als zuverlässige Sekundärspeicher eignet sich NetApp Nearline Storage »NearStore auf FAS« für Disk-to-Disk Backup/Recovery und Archivierung mit Revisionssicherheit. Mit NearStore VTL rundet NetApp das Backup-Portfolio mit einer Familie virtueller Tape Librarys ab.

Das umfangreiche NetApp Software-Portfolio beruht auf dem Betriebssystem Data ONTAP, dem File-System WAFL und der darin integrierten Snapshot-Technologie. NetApp Snapshots erstellen von Datenbeständen kompakte, schnelle Online-Kopien und verkürzen Restores auf Sekunden. Die Snapshot-Technologie ist die Grundlage der NetApp Software-Suiten für Storage-Systeme, Manageability, Data Protection und Data Retention. Die Virtualisierungstechnik von Data ONTAP 7G erlaubt die Umsetzung von Konzepten wie Storage-on-Demand, Adaptive Computing oder Storage Grids. Mit Data ONTAP GX besteht eine Variante, die für das High-Performance Computing mit Linux- oder Unix-Servern optimiert wurde. NetApp Global Services ergänzen das Portfolio um umfassenden Support und Service.

Mit der Übernahme von Decru im August 2005 erweiterte NetApp sein Storage-Portfolio um Data Security mit Technologien wie Verschlüsselung, Authentifizierung, Zugriffskontrolle und Partitionierung. Seit Dezember 2006 gehört Topio zu NetApp. ReplicatorX, die Software für heterogenes Disaster Recovery, ergänzt seitdem die Disk-to-Disk Backup-Lösungen von NetApp. Der Kauf von Onaro im Januar 2008 erschloss dem Unternehmen neue Optionen für Storage Service- und Change-Management im Datacenter und in Storage-Netzwerken.

Ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von NetApp ist die Vorstellung einer neuen Markenidentität im März 2008, einschließlich neuem Logo, Slogan, Corporate Design und Messaging. Aus Network Appliance wurde kurz und prägnant NetApp. Das neue Logo, ein blaues Tor, symbolisiert die Stärke von NetApp im Datenmanagement-Markt und das Engagement für Innovation und Kundenservice.

Deutschland
In Deutschland ist NetApp seit 1996 vertreten. Neben der Deutschlandzentrale in Grasbrunn bei München bestehen Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Neu-Isenburg, Nürnberg, Stuttgart und Walldorf. Wie die Auszeichnungen von Deutschlands beste Arbeitgeber 2006 und Top Arbeitgeber 2007 belegen, hat sich NetApp auch in Deutschland als Vorzeige-Arbeitgeber qualifiziert. Das Deutschlandgeschäft verantwortet Manfred Reitner, Area Vice President Germany. Reitner gehörte von Anfang an zum Team von Andreas König, der 1996 die Vertriebsstrukturen in Zentraleuropa aufbaute, und heute Senior Vice President and General Manager EMEA ist.

Branchenverzeichnis - N

Adresse eintragen

Wollen Sie eine neue Branchen-Adresse eintragen?
Einfach auf den Link unten klicken und ins Formular eintragen.
Wir erledigen den Rest.

Adresse jetzt eintragen