Die Storage-Blogisten
IT & Co

In diesem Blog berichtet das Team von speicherguide.de von den Erlebnissen und Erfahrungen aus den Bereichen Business- und Heimelektronik, Software und Telekommunikation. Kurz gesagt, über alles was nicht primär mit Speicher zu tun hat, uns aber trotzdem erfreut oder nervt ...


Chef-Blog

ChefImpressionen aus dem Redaktionsalltag und subjektive Randbetrachtungen der IT- und Storage-Branche.


Engelberts Blog

EngelbertStorage ist Vieles - aber nicht alles. Es gibt noch Security, Netzwerke, Displays, Drucker, Autos, Frauen, Politiker, Kies - kurz: ein Leben neben den elektronischen Daten.


SEO, Web, Marketing & Co

SEO-BlogWeb-Marketing, SEO & Co gehören zu unserem täglichen Brot. Dieser Blog ist als Fundus für interessante Artikel gedacht, für Links, Studien, Neuheiten wie auch wichtigen Änderungen. Gedacht sind die Inhalte für alle Marketiers, PRler, Interessierte und schlicht auch für uns selbst.


Aus dem Testkeller

TestkellerIn diesem Blog berichtet das Team von speicherguide.de über den aktuellen Verlauf andauernder Tests, Kuriositäten aus dem Laboralltag und bietet kurze Tipps zum praktischen Alltagsbetrieb einer modernen IT-Infrastruktur.


Claudias Better Workplace

Claudias Better WorkplaceSind Sie auch ständig beschäftigt und überarbeitet? Hier finden Sie konkrete und erprobte Ideen, wie Sie der Arbeitsflut Herr werden, positiven Schwung bekommen, Ihre Produktivität smart erhöhen und die wirklich wichtigen Dinge des Lebens nicht aus dem Auge verlieren – sei es im Job oder privat.

01.02.2014 (eh)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Gastkommentar: Bitte keine wilde Regulierung wegen NSA!

Vor dem Hintergrund der andauernden NSA-Affäre ist das Thema Cybersicherheit eines der wichtigen Themen auf der Agenda der derzeit tagenden Münchner Sicherheitskonferenz. Steve Durbin, Global Vice President beim herstellerunabhängigen Information Security Forum (ISF) warnt aus Wirtschaftsperspektive vor zu viel Regulierung. Das ISF ist eine weltweit tätige Non-Profit-Organisation für Informationssicherheit, Cybersicherheit und Risikomanagement.

*** Gastkommentar von Steve Durbin, ISF ***

Steve Durbin, Global Vice President, Information Security Forum (ISF)
Steve Durbin, Global Vice President, Information Security Forum (ISF)
Die andauernde NSA-Affäre sorgt für große Unsicherheit und Misstrauen bei Regierungen, Unternehmen und Bürgern hinsichtlich der Sicherheit im Cyberspace. Deshalb ist es wichtig, dass Cybersicherheit einen entsprechenden Raum auf der Münchner Sicherheitskonferenz einnimmt. Denn Sicherheit von Informationen und gegenseitiges Vertrauen im Netz sind für ein Funktionieren der globalisierten Wirtschaft und das friedliche Miteinander heute genauso wichtig wie äußere Sicherheit oder Rechtssicherheit.

Der Cyberspace funktioniert jedoch anders als die »reale« Welt. Konventionelle Ansätze zur Konflikt- und Problemlösung funktionieren beim Kampf für mehr Sicherheit im Netz deshalb nicht: Weder die regionale Abschottung des Internets – Stichwort: Schengen-Cloud – noch eine globale Regulierung des Cyberspace, etwa durch die Vereinten Nationen, können mehr Sicherheit garantieren.

Im Gegenteil: Für international agierende Unternehmen bergen solche Vorschläge vor allem Nachteile. Mehr Vorschriften und Einschränkungen im Netz erschweren den internationalen Handel, verbessern aber nicht zwangsläufig den Schutz vor Cyberkriminalität. Für mehr Sicherheit im Cyberspace muss die Politik in den ständigen Dialog mit der Wirtschaft treten. Falscher Aktionismus darf nicht die Vorzüge des freien Informationsaustausches für die Wirtschaft gefährden. Das Information Security Forum steht für diesen Dialog bereit.

.

Artikel bewerten: