Doc Storage - 2014


12.12.2014

Können Snapshots jetzt das Backup ersetzen?

Können Snapshots jetzt das Backup ersetzen?Vor fast fünf Jahren verneint Doc Storage, dass sich Snapshots als Backup-Ersatz eignen. Verschiedene Hersteller und ihre aktuellen Feature-Listen entsprechender Tools versprechen hier mittlerweile einen Wandel. Hat sich die Snapshot-Technologie mittlerweile soweit verbessert, dass es ein Backup ersetzen kann?


05.12.2014

Sinnvolles und effektives Notebook-Backup

Sinnvolles und effektives Notebook-BackupAuch wenn es banal klingt, wie sichert man Notebook/PC sinnvoll, effektiv und sicher? Die wichtigsten Daten auf eine externe Festplatte zu kopieren, wie auch Backup-Light-Programme zu nutzen, ist nur eine Notlösung. Wie sieht eine, auch für Freiberufler und kleine Büros geeignete, Profisicherung aus?


28.11.2014

Welche Vorteile bringt Openstack im Storage-Umfeld?

Welche Vorteile bringt Openstack im Storage-Umfeld?Open Source und insbesondere Openstack werden derzeit als nutzbringend für Speicherumgebungen angepriesen, aber was bringen sie wirklich. Wie viele Vorteile lassen sich vor allem für Cloud-Architekturen und Objekt-basierten Speicher erreichen?


21.11.2014

Aggregierte Leistung bei RAID von Consumer-SSDs

Aggregierte Leistung bei RAID von Consumer-SSDsAus Kostengründen wurde aus Consumer-SSDs ein DAS-Speichersystem realisiert. In einem RAID, steigert sich die IOPS-Leistung aber nicht. Sequentielle Zugriffe werden nur leicht beschleunigt und die Random-Leistung sinkt sogar im Vergleich zu einer einzelnen SSD. Gibt es eine technische Eigenheit von HDDs/SSDs) die für RAID weniger bzw. besser geeignet sind?


07.11.2014

Wie lange kann man HDDs ungenutzt lagern?

Wie lange kann man HDDs ungenutzt lagern?Wir haben in unserer IT von allen möglichen Geräten diverse Testmuster vorrätig. Darunter befinden sich auch einige Festplatten, die zum Teil ein bis zwei Jahre oder auch länger ungenutzt sind. Kann man diesen noch guten Gewissens Daten anvertrauen? Welche Schwierigkeiten können auftreten? Nach welcher Betriebszeit raten Sie zu einem Wechsel?


24.10.2014

Was sind Write-Cliffs und kann man sie verhindern?

Was sind Write-Cliffs und kann man sie verhindern?Write-Cliffs verursachen Probleme bei den Latenzzeiten von SSDs? Wie genau entstehen diese und gilt das für alle SSDs? Lässt sich das Problem vermeiden oder nur vermindern und muss der Administrator beim Kauf auf bestimmte Kriterien achten?


17.10.2014

Was sind Virtual Volumes?

Was sind Virtual Volumes?Speicherdaten werden traditionell in Volumes verteilt. Wie funktionieren im Vergleich dazu Virtual Volumes (VVOL) von Vmware? Welche Vorteile bringen sie und lassen sie sich überall sinnvoll einsetzen? Gibt es auch Nachteile oder Besonderheiten, die bei einer VVOL-Konfiguration beachtet werden müssen?


In-Memory: Riesiger Arbeitsspeicher – droht Desaster?

Ein In-Memory-Projekt mit »SAP HANA« benötigt Server mit einem Arbeitsspeicher im dreistelligen GByte-Bereich. Doch was passiert mit Daten, die bei einem Server-Ausfall noch nicht in die Datenbank geschrieben wurden? Hier ist ein zweites System mit synchroner Spiegelung – auch des flüchtigen Hauptspeichers – nötig, oder?

Was bedeutet digitale Transformation?

Was ist unter der »Digitalen Transformation« zu verstehen? Ist das etwas, was wirklich passiert oder eher eine Marketing-Geschichte von EMC? Wo ist der Benefit für IT-Abteilungen und Unternehmen?

Wie beeinflusst die Cloud die Datensicherungsstrategie?

Was wird der nächste Schritt in der Datensicherung sein? Auf die Verkürzung des Backup-Fensters und Beschleunigung des Recovery, folgten Dedup und die Integration virtuellen Umgebungen. Nun hält die Cloud in verschiedenen Ausprägungen Einzug, welche Auswirkungen hat dies auf die Datensicherungsstrategie?

Wie weit darf ein Ausfall-RZ entfernt sein?

Gibt es beim Einsatz eines zweiten RZs noch immer Distanzbeschränkungen? Was muss man für den Spagat zwischen Ausfallsicherheit und sicheren Prozessen am Zweitstandort beachten? Gibt es Limits für die Spiegelung? Welche Verfahren sollten Unternehmen nutzen, um die Daten an beiden Standorten konsistent zu halten?

SD-Karten: Schaden durch Auslesen über die Kamera?

Normalerweise schließe ich meine Digitalkamera (Canon »EOS 500D«) via USB-Kabel an den PC an und übertrage die Daten auf den Rechner. Nun wurde ich gewarnt, dass dies grundverkehrt sei. Bei diesem Vorgehen würde die SD-Karte Schaden nehmen. Ist dem wirklich so? Wenn ja, warum?

Object-Storage – schon reif?

Immer mehr Unternehmen kündigen Object-Storage-Lösungen an. Aber wie marktreif ist die Technik wirklich? Vor allem in Verbindung mit kapazitätsoptimierenden Maßnahmen wie (Inline-)Deduplizierung, Datenkompression und Netzwerkoptimierung. Gibt es da nicht noch etliche Herausforderungen zu meistern? Und was ist mit Standards – zeichnet sich etwas ab?

Was ist ein Flash Miss?

In hybriden Speichersystemen kann es zu einem so genannten Flash-Miss kommen, der dann zu Datenverlust oder Performance-Einbußen führen kann. Was genau ist ein Flash-Miss, wie kommt er zustande und kann sich der Administrator dagegen absichern?

Ist die Cloud der bessere Mainframe?

In den 80er war die IT vor allem im Mainframe zentralisiert und nun wird die Client-Server-Struktur in eine Cloud zentralisiert. Wie sehen Sie das? Ist die Cloud der bessere Mainframe? Und wo geht es hin: Sehen wir in zehn Jahren eine Rückkehr der Clients und eine erneute Abkehr von der Zentralisierung?

Tape oder ist Archiv-to-Disk bereits eine Alternative?

In der Datensicherung hat sich Backup-to-Disk mit Deduplizierung bewährt. Was aber, wenn bestehende Systeme auch unter Archivaspekten erweitert werden sollen? Da ist Tape – eigentlich – einfach unschlagbar. Oder zeichnen sich Alternativen ab, also beispielsweise so etwas wie Archiv-to-Disk?

Erlebt DAS durch SSDs eine Renaissance?

Solid-State-Disks bringen einen ungeahnten Performance-Schub in Speichersysteme und Rechenzentren. Viele Server bzw. Anwendungen laufen besser, je näher man ihnen die CPU- und Speicherleistung zuführt. Heißt dies nun, dass DAS-Konfigurationen durch SSDs eine Renaissance erleben?

Deduplizierung mit starren vs. variablen Blöcken

Quantum hat anscheinend die Deduplizierung verbessert. Die neueste Appliance verspricht durch die Nutzung variabler Blöcke statt starrer 6k-Block-Deduplizierung eine dreimal bessere Ausnutzung der Speicher-Ressourcen. Wie genau darf man sich den Unterschied zwischen starren und varbiablen Blöcken vorstellen?

Flash oder DRAM zur Steigerung der Server-Performance?

Flash-Hersteller propagieren den Einsatz von PCIe-Lösungen. DRAM-DIMM-Module sind zwar noch teurer als Flash, aber so teuer nun auch wieder nicht. Während bei DRAM-Erweiterungen nichts geändert werden muss, benötigt Flash dagegen Treiber, die eventuell das System zum Wackeln bringen. Welcher Ansatz empfiehlt sich?

Können Monolithen Software-defined Storage?

Software-defined soll die Welt retten, oder zumindest das Rechenzentrum. Dafür gibt es unter anderem Software-defined Storage, der flexibler, besser zu verwalten und effizienter nutzbar sein soll. Wo aber passen dann monolithische Systeme wie die kürzlich vorgestellte »VMAX³« in dieses Konzept?

Sind Software-definierte Lösungen wirklich die RZ-Zukunft?

Glaubt man den einschlägigen Herstellern, liegt die RZ-Zukunft in Software-definierten Strukturen. Ist dies wirklich die Zukunft? Klingt letztendlich, als ob ganze Rechenzentren virtualisiert werden. Doch beschneidet man die Hardware dadurch nicht in ihren Möglichkeiten?

Unterschied zwischen Active/Active und Active/Passive

Beim Thema Hochverfügbarkeit unterscheidet man zwischen Konfigurationen, die Active/Active bzw. Active/Passiv agieren. Was ist genau der Unterschied und für welche Szenarien empfehlen sich die beiden Möglichkeiten? Bezieht sich der automatische Failover in der Praxis nur auf die Hardware oder schließt dies die Software mit ein?

Altes ERP mit Flash beschleunigen?

Wir nutzen ein Uralt-Warenwirtschaftssystem (ERP) aus dem Jahr 2000, ergänzt von einem »SQL Server 2005«. Die Lösung scheint immer langsamer zu werden. Da wir diese in Eigenregie modifiziert haben, scheuen wir den Umstieg auf eine neuere Version. Könnten PCIe-Flash-Karten für eine Beschleunigung sorgen?

RAID-Rebuild: Wo sind die neuen Lösungen?

Nachdem nun Festplatten mit sechs TByte auf den Markt kommen, stellt sich einmal mehr die Frage, wie sich bei RAIDs der Rebuild verkürzen lässt? Wo sind die Technologien für die neue Technik-Generation? Ist der Panasas-Ansatz ein Weg für die Zukunft?

Was bringt PCI Express als HDD-Schnittstelle?

Auf der Computex werden die ersten PCI-Express-Festplatten gezeigt. Der Vorteil sollen höhere Geschwindigkeiten und ein geringerer Energieverbrauch sein. Mit welchen Werten darf man in der Praxis rechnen? Auch wenn die Technik noch ein Blick in die Zukunft ist, sehen wir hier das nahende Ende der herkömmlichen HDD-Schnittstellen?

Revolution oder Evolution: Wird das Backup obsolet?

Neue, hochleistungsfähige Technologien mit zahlreichen Funktionen bringen Hochverfügbarkeit in viele Rechenzentren. Darüber hinaus verändern Replikationen an Zweitstandorte und eine wachsende Always-On-Mentalität die Sicherungsstrategien. Backup war schon immer ein ungeliebtes Stiefkind der IT. Stirbt das klassische Backup aus?

Cloud-Storage – Leitungen zu langsam?

Die Preise von Cloud-Storage-Providern wie Amazon S3, Rackspace, Profitbricks oder Google fallen derzeit deutlicher. Wir überlegen ernsthaft, Backup-Daten zu replizieren und auszulagern. Problem ist aber der erste Schwung an Daten. Man empfahl uns, die Daten per Tape zu übermitteln. Wie ist das im Extremfall beim Recovery?

Was ist »FluidCache« und wie funktioniert er?

Flash-Ressourcen zu verteilen, optimiert die Performance im Speicherumfeld. Wie genau aber funktionieren Lösungen wie »FluidCache« und wie viel Nutzen bringen sie? Andere Konzepte – wie das Startup DSSD es propagiert – bringen die Flash-Ressource direkt an den Server, dafür höchst parallelisiert. Wo lässt sich was besser einsetzen?

Consumer-NAS: Daten- oder NAS-Migration?

Bei meinem drei Jahre alten 4-TByte-NAS wird der Speicherplatz knapp. Macht es Sinn die Daten aufwendig auf ein neues System zu migrieren, oder besser ein zusätzliches Gerät parallel einzusetzen? Wie hoch soll man die Ausbaufähigkeit gewichten? In drei Jahren ist die Entwicklung bereits wieder bedeutend weiter.

Cold-Storage – was ist das genau?

Wenn es um Cloud-Rechenzentren geht, liest man immer öfters von Cold-Storage. Hier werden anscheinend nur selten abgerufene Daten, auf abschaltbare Medien gespeichert. Was steckt genau dahinter, weil Festplatten stromsparend runterzufahren geht doch schon seit vielen Jahren?

Wohin entwickelt sich das Bandformat?

Bänder kommen heute vor allem in der Archivierung zum Einsatz und immer weniger als Backup-Medium. Der Grund ist sicher die geringe Kapazität, Geschwindigkeit und komplexe Handhabung. Die Frage ist, geht es nach LTO-6 überhaupt noch weiter? Was kann hier noch erwartet werden? Wird Band nochmal zurückkehren? Wenn ja, unter welchen Bedingungen?

Wie nutzbringend ist der Umstieg auf 6-TByte-HDDs?

Ein Umstieg auf 6-TByte-Platten würde einen sofortigen, enormen Kapazitätenzuwachs bedeuten. Gibt es bestimmte Kriterien, auf die Nutzer trotzdem achten sollten? Birgt die neue Technologie eventuell versteckte Nachteile und wenn ja, welche?

Seagate Kinetic – was ist davon zu halten?

Ich war letzte Woche auf den »WorldHostingDays« (WHD.global) in Rust. An etlichen Ständen war die Storage-Architektur »Kinetic« von Seagate ein Thema. Die Architektur soll sich besonders für Cloud-Hoster eignen. Was ist das Besondere an Kinetic, bzw. warum brauchen Cloud-Hoster eine andere Storage-Architektur?

Beschleunigen von Disk-Arrays – warum nicht?

Anbietern von All-Flash-Arrays sollen I/Os um den Faktor 100 reduzieren können. Meist kümmert sich eine Software darum, dass möglichst wenig Schreibvorgänge direkt auf den SSDs landen. Aber dies müsste doch bei normalen Festplatten-Arrays auch gehen – oder?

Hat der Mainframe wirklich ausgedient?

Seit Jahren gibt es den immer wieder aufbrandenden Streit über das vermeintliche Ende des Mainframe. Wo hat das System noch seine Daseinsberechtigung? In welchen Unternehmen lohnt sich noch ein solches System und können dessen Funktionen nicht durch andere Lösungen ersetzt werden?

Wie zukunftstauglich ist Software-defined Storage?

Der Hype um Software-definierten Speicher und Software-definiertes Rechenzentrum ist in vollem Gange. Unternehmen beschäftigt die Frage, ist eine solche Lösung wirklich zukunftstauglich. Umgehe man damit aufwendige Migrationsprozesse, vereinfacht es wirklich das Management und die Prozessabläufe oder führt es doch in eine Sackgasse?

Unterschied zwischen Server und Storage

Was ist der Unterschied zwischen einem Storage und einem Server? Ein Server kann im Prinzip auch, wie ein Storage, Daten speichern. Welchen Vorteil hat es beides getrennt zu behandeln bzw. über den Server zu speichern?

Was bringt eine In-Memory-Software-Lösung?

In-Memory-Software-Lösungen sollen die Performance von virtuellen Umgebungen drastisch steigern, ohne Riesensummen investieren zu müssen. Macht dies Flash-Systeme unnötig? Ist es sinnvoll, eine zusätzliche Funktion auf den Vmware-Hosts zu installieren oder sprechen hier nicht zusätzlich notwendige Lizenzen dagegen?

SSDs wurden im RZ regelrecht verschmort

Um Applikationen im Rechenzentrum zu beschleunigen werden in Arrays gerne etliche Festplatten gegen SSDs ausgetauscht. Zunächst geht dadurch auch alles wunderbar schneller – aber nach zwei bis drei Wochen verschmoren die SSDs regelrecht. Kann das sein?

Turm von Hanoi in Speichersystemen

In einer Diskussion mit Kollegen über Backup, wurde unter anderem das TvH-Konzept angesprochen. Die Abkürzung steht für Turm von Hanoi (TOH, Tower of Hanoi) und soll auch in Speichersystemen zum Einsatz kommen. Welchen Nutzen hat dies in einem Array?

SSD auf altem Mainboard

Mein Mainboard (»ASRock 4CoreDual«) kann kein AHCI und »nur« SATA-II. Schadet der reine IDE-Modus einer SSD? Ich will mein Windows7-System darauf auslagern. Gibt es da was zu beachten, beispielsweise kein Pagefile oder ähnliches?

All-Flash-Arrays und das Storage-Management

All-Flash-Arrays sorgen für einen extremen Performance-Schub. Wie verhält es sich aber mit dem Storage-Management? Das Gros der angebotenen Systeme besteht aus herstellereigenen Lösungen. Das heißt, es werden eigene Verwaltungs-Tools benötigt, oder?

Von welchen Faktoren ist die Rebuild-Dauer abhängig?

RAID 5 benötigt rund eine Festplatte für die Parity-Information, egal wie viele Platten man verwendet, oder? Wie verhält es sich beim Wiederherstellen einer HDD? Ist die Rebuild-Dauer dann auch unabhängig von der RAID-Gesamtkapazität? Wie groß ist der Unterschied der Rebuild-Dauer bei Platten mit einem, zwei, drei und vier TByte?

NAS sinnvoll einrichten

Ein 6-Bay-NAS soll künftig als zentraler Speicherplatz dienen. Sowohl für die Daten des Rechners, in unserem Fall ein iMac, sowie einer externen Festplatte und einem Backup-Laufwerk. Ist eine RAID-5-Gruppe hierfür die sinnvollste Anordnung? Welchen Einfluss hat die Größe des Volumes bzw. der Partitionen auf die Performance?

Wie lassen sich Backdoors aufspüren?

Das Thema Sicherheit wird auch bei uns immer wieder diskutiert. Nicht zuletzt durch Herrn Snowden wissen wir, wie groß die Lücken in den IT-Systemen zum Teil sein können. Die Hersteller sind zudem nicht ganz unschuldig. Gibt es Möglichkeiten sogenannte Backdoors auf Servern, Rechnern oder Routern zu erkennen? Wenn ja, wie?

Problem der inaktiven Daten

Ein Großteil der Daten wird bereits nach wenigen Monaten inaktiv. Hier ist die Frage, wie geht man damit sinnvoll um. Eine Archivierungslösung packt dies nicht so richtig. ILM war einst ein guter Ansatz, aber irgendwie zu kurz gesprungen. Zeichnet sich keine Analyzer-Lösung mit integriertem Migrations-Automatismus ab?


Alle Artikel aus:  2016  2015  2014  2013  2012