16.03.2012 (ubr) Drucken
(4 von 5, 1 Bewertung)

LSI »MegaRAID SAS 9266-8i«

  • LSI »MegaRAID SAS 9266-8i«
  • Flashbasierte Funktionen
  • Fazit
LSI »MegaRAID SAS 9266-8i«
LSI »MegaRAID SAS 9266-8i«
Der »MegaRAID SAS 9266-8i« von LSI ist ein SAS/SATA-Controller mit acht Ports und 6-Gbit/s-Technologie. Er unterstützt bis zu 128 SAS-Geräte oder Solid State Drives. Als Cache wurde ein 1-GByte großer SDRAM verbaut. Die unterstützten RAID-Level sind 0, 1, 5, 10, 50 und 60. Das Herz der Karte ist ein Prozessor vom Hersteller selbst, ein Dual-Core 6Gb/s SAS RAID-on-Chips (ROC). Laut Anbieter erreicht der Controller mittels intelligentem flashbasierten Caching bis zu 200.000 RAID 5 random I/Os pro Sekunde (IOPS).

Neben den RAID-Leveln ermöglicht die Karte eine online RAID-Migration sowie Kapazitätserweiterungen. Darüber hinaus sind Multipathing, Load Balancing und andere Schutzfunktionen vorhanden.

Flashbasierte Funktionen

Der Controller nutzt drei technische Säulen basierend auf Flash-Speicher, um die Leistung zu erhöhen. Dazu gehört zum einen die »MegaRAID Fast Path Software«, die hohe I/O-Beschleunigung für an die an den Controller angeschlossenen SSDs bietet. Die Software kombiniert die Vorteile von hybriden oder reinen SSD-Arrays heraus und liefert bis zu 465.000 RAID 5 random  IOPS für Applikationen, die große Durchsatzraten benötigen, wie etwa Electronic Commerce oder Data Warehousing.

Des Weiteren verwendet die Karte das so genannte »MegaRAID CacheCade Pro 2.0«. Dies ist eine Read/Write SSD Caching Software, die I/O-Performance für festplattenbasierte Arrays beschleunigt, indem sie häufig aufgerufene Daten intelligent auf SSDs cacht. Der Hersteller gibt an, dass die Controller-Karten mit Cachecade Pro 2.0-Software bis zu 13-mal mehr Transaktionen pro Sekunde und 82 Prozent Kostenersparnis liefern, im Vergleich zu Arrays die nur aus Festplatten bestehen.

Die »MegaRAID CacheVault«-Technologie gewährleistet Schutz von flashbasierten Cache-Daten bei Strom- und Serverausfällen, da im Cache der Controller gespeicherte Daten automatisch auf NAND-Flashspeicher transferiert werden. Cachevault soll eine umweltfreundliche und simple Lösung offerieren, da hier keine Lithium-Ionen-Batterien zum Sichern des Backup eingesetzt werden.

Fazit

LSI zeigt mit dem Modell 9266 einen leistungsfähigen Controller, der mit seinen Flash-Technologien wiederum Lösungen wie EMCs »VFCache« möglich macht. Vor allem Umgebungen mit hohen Datendurchsatzansprüchen sollen damit bedient werden. Große Datenbanken, Multimedia-Anwendungen, Video-Überwachungen sowie die Analyse von großen Datenbeständen bzw. Data Mining dürften sich für die PCIe-Karten interessieren. Neben des Acht-Port-Controllers gibt es auch ein Modell mit vier Ports. Für vier interne Ports zahlt der Interessent 540 US-Dollar, bei acht muss er 780 US-Dollar auf den Tisch legen. Deutlich teurer sind acht externe Anschlüsse; die schlagen mit 1.255 US-Dollar zu Buche. Leider sind die richtig interessanten Funktionen nur optional erhältlich.

Kurzinfo

Hersteller: LSI Logic GmbH
Orleans Straße 4
D-81669 München
Tel. 00 40 89/45 83 30
Fax 00 49 89/45 83 61 09
Web:
www.lsilogic.com
E-Mail:
info@lsi.com
Direkter Link zum Produkt:
Megaraid SAS/SATA 6 GBit/s 9266-8i
Preis:
540 US-Dollar (4 Ports, intern); 780 US-Dollar (8 Ports, intern); 1.255 US-Dollar (8 Ports, extern)
Garantie:
3 Jahre

Technische Details

Steckplatz: PCI Express 8x
Anschlüsse: 8 interne SAS-Ports (6 Gbit/s)
Max. IOPS:
bis zu 200.000
Bandbreite:
6 Gbit/s pro Kanal
RAID-Level:
0, 1, 5, 6, 10, 50, 60
Prozessor:
SAS2208 Dual-Core RAID-on-Chip (ROC)
Cache:
1 GByte SDRAM
Formfaktor:
Low-Profile-PCIe
Unterstützte Betriebssysteme:
Microsoft Windows 2000/XP/Vista/2003/2008, Solaris x86, Netware, FreeBSD, VMware und weitere
RAID-Management:
Management-Suite, Storage-Manager, MegaCLI, WebBIOS
Cache-Schutz (optional):
MegaRAID CacheVault Flash Cache Protection

Plus
+ kompakte Bauweise
+ hohe I/O-Leistung
+ SSD-Nutzung

 Minus
- Fast-Path-Software und Cachecade nur optional erhältlich

Anzeige
Kommentar schreiben