19.09.2014 (eh) Drucken
(3.8 von 5, 4 Bewertungen)

Unitrends bringt kostenlose Reporting-Tools für Administratoren

  • Inhalt dieses Artikels
  • Transparenz beim Verwalten dynamischer Backup- und Wiederherstellungsanforderungen
  • Kostenloses Service-Tool »BC/DR Link« bereits vorgestellt

Kostenloses Tool »Storage Inventory« (Bild: Unitrends)Kostenloses Tool »Storage Inventory« (Bild: Unitrends)Die »Backup Capacity«- und »Storage Inventory«-Tools, die der Spezialist für Backup- und Disaster-Recovery-Lösungen Unitrends jetzt vorstellt, sollen Systemadministratoren bei der Ermittlung des für Backups erforderlichen Speichervolumens und der Identifizierung sicherungsrelevanter Dateien unterstützen. Diese neuen Tools, die vom Unternehmen kostenlos angeboten werden, sollen eine umfassende Momentaufnahme im gesamten Rechenzentrum und die Möglichkeit bieten, das aktuelle Speichervolumen für Backups zu ermitteln und das Überschreiten der Backup-Speicherkapazitäten zu vermeiden.

»Backup Capacity« biete Systemadministratoren einen Überblick über alle auf Speichergeräten und Servern befindlichen Daten im Rechenzentrum sowie eine Zusammenfassung dateibasierter Informationen, die bei der Planung, Durchführung und Terminierung von Backups eingesetzt werden können. Durch die Bereitstellung detaillierter Übersichten für die Backup-Planung biete dieses nicht-invasive und sichere Tool Einblicke in die Dateinutzung, um so den Backup-Management-Prozess zu optimieren.

Anzeige

Transparenz beim Verwalten dynamischer Backup- und Wiederherstellungsanforderungen

Mit »Storage Inventory« erhalten Administratoren einen Überblick über die gesamte Speicherumgebung. So würden Administratoren schneller erkennen, wie Speicherressourcen genutzt werden und an welchen Stellen die Speicherkapazität ausgereizt ist. Das Tool erfasst automatisch große Speichermengen und zeigt die Ergebnisse in übersichtlichen und detaillierten Berichten.

»Unsere neuen kostenlosen Reporting-Tools bieten Systemadministratoren die erforderliche Transparenz beim Verwalten dynamischer Backup- sowie Wiederherstellungsanforderungen unter Einhaltung begrenzter Zeit- und Budgetvorgaben«, sagt Mark Campbell, Chief Strategy and Technology Officer bei Unitrends. »Diese benutzerfreundlichen Tools erlauben eine umfassende Momentaufnahme über alle Backup- und Speicherumgebungen hinweg sowie Zugriff auf Dutzende, sofort verwendbare Berichte für eine bessere Entscheidungsfindung.«

Kostenloses Service-Tool »BC/DR Link« bereits vorgestellt

Bereits im August brachte Unitrends mit »BC/DR Link« ein kostenloses Service-Tool auf den Markt, das es Unternehmen ermöglicht, schnell und unkompliziert einen umfassenden Disaster Recovery-Plan zu entwerfen. BC/DR Link stellt Benutzern eine Schritt für Schritt Anleitung für den Entwurf eines zuverlässigen Disaster Recovery-Plans zur Verfügung, welche die neuesten Branchenstandards und Best Practices berücksichtigt. Zudem beinhaltet der Service 1 GByte Speicherplatz in der Unitrends-Cloud, den Unternehmen zur Sicherung wichtiger Dokumente für Disaster-Recovery und Business-Continuity nutzen können.

.

powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software