05.09.2014 (eh) Drucken
(4.3 von 5, 4 Bewertungen)

TIM rät EMC-Händlern: mit Entry-Level-Programm geht’s leichter

Rocco Frömberg, Senior Produktmanager, TIMRocco Frömberg, Senior Produktmanager, TIMDer Wiesbadener Value-Added-Distributor TIM findet das Entry-Level-Programm (ELP) von EMC toll. Das neue Programm gibt Distributoren und Resellern mehr Freiheit beim Vertrieb von Entry-Level-Produkten und setzt auf E-Commerce als Vertriebsweg. Dafür stellt es zahlreiche Tools und Marketing-Instrumente zur Verfügung. Für TIM und den Channel besonders interessant: Der Distribution kommt eine zentrale Rolle zu, die gebotenen Möglichkeiten effizient anzuwenden, und gegebenenfalls noch um entscheidende Hilfestellungen für den 2-Tier-Partner zu ergänzen.

Das ELP beschleunigt laut TIM den Angebots- und Verkaufsprozess für die VNXe, VNX5100 und kleinere Data Domain-Appliances. Für jede Phase eines Projektes – beginnend bei der Lead-Generierung über die Beratung bis hin zur Angebotserstellung – stellt EMC Tools zur Verfügung.

»Eine unserer zentralen Aufgaben im Entry-Level-Programm ist, den Partner beim gezielten Einsatz der Tools zu beraten und ihn bei einem erfolgreichen Projektabschluss zu unterstützen«, sagt Rocco Frömberg, Senior Produktmanager bei TIM. »Wir setzen dabei an drei Stellen an: Produktberatung, Bereitstellung von Equipment für Demos, Veranstaltungen oder POCs zusätzlich zu den elektronischen EMC-Tools sowie vertriebliche und technische Ausbildung für den langfristigen Erfolg.«

Anzeige

TIM schnürt für seine EMC-Partner ein Bündel an Kernleistungen

TIM hat für seine Partner ein Bündel an Kernleistungen im Rahmen des ELP definiert. Dazu zählen unter anderem:
► Zentraler Zugriff auf ständig aktualisierte ELP-Tools, wie beispielsweise Offline-Konfiguratoren, Promotions, Produkt-Präsentationen oder Lead-Gen-Kampagnen.
► Persönlicher Weg der Angebotsanfrage mit kurzen Reaktionszeiten ist weiterhin auch für das E-Commerce-basierte ELP uneingeschränkt möglich.
► Validierung der von Resellern selbst erstellten Konfigurationen durch einen TIM-Geschäftsbereich vor der Bestellung – sofern gewünscht.
► Kostenfreie, produktübergreifende Pre-Sales-Beratung in EMC-Projekten.
► Demo-Equipment für VNXe- und Data-Domain-Produkte – nach terminlicher Absprache.
► Kostenfreie, vertriebliche und technische Ausbildung von Mitarbeitern nach Absprache.
► Marketing-Unterstützung (beispielsweise für Endkunden-Veranstaltungen) nach Absprache.

»Mit dem Entry-Level-Programm möchte EMC seine Partner unterstützen und es ihnen leichter machen, ihre Kunden zu beraten sowie Umsätze zu generieren«, erklärt Martin Böker, Senior Channel Director bei EMC. »Wir freuen uns, dass TIM an diesem Programm teilnimmt. Durch diese noch engere Zusammenarbeit erhoffen wir uns mehr Marktanteile im Entry-Level-Segment.«

.

powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software