04.08.2017 (kfr) Drucken
(4 von 5, 2 Bewertungen)

Stornext 6: Neues Datenmanagement für Quantum Xcellis-Appliances

  • Inhalt dieses Artikels
  • Multi-Site-Datei-Replikation & File Sharing für verteilte Teams
  • Stornext 6: Mehr Agilität für Clients

Flexsync ermöglicht die Synchronisation von Daten zwischen mehreren Stornext-Systemen (Grafik: Quantum).Flexsync ermöglicht die Synchronisation von Daten zwischen mehreren Stornext-Systemen (Grafik: Quantum).Das Scale-out-Filesystems StorNext 6 ist ab sofort Bestandteil der Xcellis-Appliances von Quantum. Gearbeitet wurde vor allem an den Datenmanagement-Funktionen für On-Premise-, Hybrid-Cloud- und Public-Cloud-Umgebungen. Dazu gehört das Sharing und der Zugriff auf Dateien, auch über geographisch verteilte Teams, die Verwaltung und Sicherung archivierter Daten sowie die Prüfung von Änderungen an Daten über den gesamten Lebenszyklus hinweg.

Molly Presley, QuantumMolly Presley, Quantum»In Gesprächen mit unseren Kunden begegnen wir immer wieder zwei Herausforderungen: Traditionelle NAS- und Allzweck-Scale-out Storage-Lösungen bringen oft nicht die gewünschte Leistung mit und werden nicht den Ansprüchen paralleler Workloads gerecht, die sich aus dem rapiden Wachstum unstrukturierter Daten ergeben«, erklärt Molly Presley, Vice President, Global Marketing bei Quantum. »Im Gegensatz dazu bieten die Stornext-6-basierten Xcellis-Lösungen eine Kombination aus Performance und Datenmanagement, die es Anwendern in sehr datenintensiven Umgebungen ermöglicht, ihre Geschäfts- und Projektziele effizienter und kostengünstiger zu erreichen.«

Multi-Site-Datei-Replikation & File Sharing für verteilte Teams

Die zwei neuen Funktionen FlexSync und FlexSpace richten sich vor allem an geographisch verteilte Teams. Quantum nennt hier datenintensiven Umgebungen wie Genomik, Forschung und Videoüberwachung. Ziel sei es, eine Infrastruktur zu schaffen, die es ermöglicht bei der Zusammenarbeit auf ein gemeinsames Datenset zuzugreifen.

Flexsync ermöglicht die Synchronisation von Daten zwischen mehreren Stornext-Systemen. Gleichzeitig soll die Verwaltung der Daten durch Automatisierungsprozesse vereinfacht werden. Es unterstützt 1-1, 1-n und n-n Replikationsszenarien und lässt sich so konfigurieren, dass ein Einsatz auf unterschiedlichen Ebenen möglich ist: für bestimmte Dateien, bestimmte Ordner oder ganze Dateisysteme.

Mithilfe von Flexspace können sich mehrere auch global verteilte StorNext-Instanzen – und damit geographisch verteilte Teams – ein gemeinsames Storage-Repository teilen und auf dasselbe Datenset zugreifen. Um Kosten zu sparen, verhindert das geteilte Repository die Vorhaltung doppelter Kopien der Datensätze an allen Standorten. Gleichzeitig hat jeder Nutzer von jedem Standort zu jeder Zeit Zugriff auf diese Daten. Flexspace unterstützt sowohl Public- als auch Private-Cloud-Storage. Als Basis werden S3-Protokolle genutzt, einschließlich Amazon Web Services (AWS), Google Cloud, Quantum Lattus Object Storage und Object-Storage von Drittanbietern wie NetApp StorageGRID, IBM Cleversafe und Scality RING.

Stornext 6: Mehr Agilität für Clients

Um Ineffizienzen zu begegnen und den Workflow wichtiger Applikationen zu verbessern, wurde die QoS-Funktion (Quality of Service) implementiert. Hierfür wird die Leistung für alle Client-Workstations optimiert und auf einer Machine-by-Machine-Basis an die Unternehmensziele anpasst. Das heißt, beispielsweise erhalten einzelnen Arbeitsplätze mehr Bandbreite für anspruchsvollere Anwendungen in priorisierten Projekten. Im Gegenzug lassen sich die Parameter so einstellen, dass weniger zeitkritische Aktivitäten keine unnötige Bandbreite beanspruchen. Sollten sich die Prioritäten ändern, soll der IT-Manager Änderungen aber schnell durchführen können.

Stornext 6 ermöglicht Client-Plattformen zudem Archiv-Verzeichnisse mit Offline-Dateien zu durchsuchen, ohne das gesamte Verzeichnis laden zu müssen. Dies soll den Abrufprozess aus dem Archiv optimieren und Nutzern dadurch einen schnelleren Zugriff auf die benötigten Daten geben.

Stornext 6 ist ab sofort in allen neu erworbenen Xcellis-Appliances enthalten. Unternehmen, die Stornext 5 unter bestehenden Support-Verträgen nutzen, können kostenfrei updaten.

.
powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software