04.04.2013 (eh) Drucken
(3 von 5, 1 Bewertung)

NABShow: Quantum zeigt Langzeitarchivierungslösungen

  • Inhalt dieses Artikels
  • »Lattus-M« basiert auf neuer Object-Storage-Technologie
  • »StorNext AEL6000 Archiv HD« skaliert mit LTO-6 auf bis zu 75 PByte
  • Letztjährige NABShow: Durchbruch für LTFS
Hier finden Disk-Archive wie »Lattus-M« ihren Platz (Bild: Quantum)
Hier finden Disk-Archive wie »Lattus-M« ihren Platz (Bild: Quantum)
Die Digital-Media- und Entertainment-Industrie hat extremste Anforderungen an ihre Speichersysteme: stark wachsende Datenbestände, extrem große Dateien, überdurchschnittliche viele unstrukturierte Inhalte – und die Inhalte sollten nach ihrer Entstehung bzw. Bearbeitung extrem lange und möglichst kostengünstig abgespeichert werden. Die »NABShow«, einer der wichtigsten Branchentreffs für Unternehmen aus dem Bereich Medien- und Unterhaltung, tagt nächste Woche vom 8. bis 11. April 2013 in Las Vegas. Die Veranstaltung mausert sich seit ein paar Jahren zu einem Trendsetter für neue Storage-Lösungen, die exakt an die außergewöhnlichen Anforderungen dieser Industrie zugeschnitten sind.

»Lattus-M« basiert auf neuer Object-Storage-Technologie

Aus diesem Grund wird auch der Storage-Systemehersteller Quantum dort vertreten sein, und zwei neue hochskalierbare Langzeitarchivierungslösungen vorstellen. Zum einen wäre das das Disk-basierte Storage-System »Lattus-M«, das über eine neue Object-Storage-Technologie verfügt, und als aktives Nearline-Archiv dienen kann. Mit Lattus-M als neuem Tiered Disk-Archiv können Inhalte automatisch zwischen Primär-Speicher, Object-Speicher und Tape bewegt werden, einschließlich Quantums bekanntem »StorNext AEL«-Archiv.

Lattus-M bietet laut Quantum eine dauerhaftere Nearline-Storage-Option gegenüber RAID mit Selbstreparatur- und Schutz-Funktion sowie niedrigere Latenz für schnelle, kalkulierbare Zugriffszeiten zu einem Preis, der bei klassischen Langzeit-Storage-Lösungen angesiedelt ist. Weitere Vorteile sind eine »beispiellose Skalierbarkeit« für flexibles Wachstum von Mediendateien, eine automatische Multi-Site-Sicherung ohne Notwendigkeit zur Replikation, Self-Migration für störungsfreie Upgrades auf neue Speichertechnologien sowie ein schneller Dateizugriff durch das Stornext-File-System, HTTP REST oder optional CIFS/NFS.

»StorNext AEL6000 Archiv HD« skaliert mit LTO-6 auf bis zu 75 PByte

Zudem präsentiert Quantum das High-Density-Modul (HD) für das »StorNext AEL6000«-Archiv, dessen Slot-Dichte eigenen Angaben zufolge doppelt so groß ist wie bei Wettbewerbsangeboten. Mit dem HD-Modul wird regelbasiertes Tiering von einem Stornext-AEL6000-Archiv zu einem LTO-Tape-Archiv möglich. Mit den beiden neuen Lösung ist sich Quantum sicher. Postproduktions-Studios, Fernsehsender und andere Einrichtungen mit Video-Fokus können PByte an Video-Inhalten einfach verwalten – unabhängig davon, wo die Daten lagern.

Das neue »StorNext AEL6000 Archiv HD« bietet LTO-6-Tapes mit 5 PByte in einem einzigen 19-Zoll-Rack und skaliert auf bis zu 75 PByte. Es kombiniert das regelbasierte Tiering von Stornext für einen intelligenten Datentransfer zwischen Speichersystemen und »Extended Data Life Management«-Funktionen (EDLM) für automatische Tape-Integritätsprüfung.

Letztjährige NABShow: Durchbruch für LTFS

Dass sich die NABshow zum Storage-Trendsetter entwickelt, berichtet auch IBM-Managerin Barbara Lagemann in einem aktuellen speicherguide.de-Interview zum Thema LTFS (Linear Tape File System) und LTO-Tape-Technologie: »Der Durchbruch für LTFS kam aus unserer Sicht in etwa letztes Frühjahr zur ‚NAB Show 2012’ in Las Vegas. Bei großen Digital-Media-Projekten arbeiten heute so viele Teams und Bearbeitungsstudios zusammen an sehr großen Files, oft drei bis vier TByte aufwärts. Das lässt sich heute nur noch mit Tape austauschen und in Prozessen weitergeben. Und dann ist das mit LTFS auch noch in einem von allen Anwendungen lesbaren File-System-Format abgespeichert. In der Medien-Industrie und den File-basierenden Workflows passt LTFS hier perfekt dazu. Es hat schon seinen Grund, warum sich LTFS und LTO- bzw. Enterprise-Tapes gerade hier so massiv durchsetzen.«

Neben den beiden Neuheiten stellt Quantum auf der NABShow überdies neue Anwenderberichte seiner Kunden vor, darunter Ultimate Fighting Championship (UFC): Bei der US-amerikanischen Kampfsportorganisation dient Stornext als Plattform für einen kompletten End-to-End-Content-Workflow.

.
powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software