19.06.2017 (eh) Drucken
(2.5 von 5, 4 Bewertungen)

msg life beschleunigt Software-Entwicklung mit Netapp-All-Flash

Wolfgang Scholz, System Engineer beim Netapp-Anwender msg life AG (Bild: Netapp)Wolfgang Scholz, System Engineer beim Netapp-Anwender msg life AG (Bild: Netapp)Die msg life ag aus Leinfelden-Echterdingen bietet seit 1980 Software- und Consulting-Lösungen für alle Versicherungssparten an – von der Standardlösung bis hin zur maßgeschneiderten Dienstleistung. Dafür beschäftigt das Branchenhaus in zehn Ländern und auf 18 Standorte verteilt über 900 Mitarbeiter. Die Storage-Systeme sind vollumfänglich in den Software-Erstellungsprozess eingebunden. Bei Kompiliervorgängen werden in sehr kurzer Zeit viele kleine Dateien gelesen und geschrieben. Diese Vorgänge erzeugten bei den beteiligten Storage-Systemen eine sehr hohe Belastung.

Damit ist jetzt Ende. Denn für die Speicherinfrastruktur setzt das Unternehmen auf eine All-Flash-Lösung von NetApp. »All-Flash-FAS hat an dieser Stelle für uns die beste Performance gezeigt«, erläutert Wolfgang Scholz, System Engineer bei msg life. »Die meisten I/Os werden bei uns im Mikrosekundenbereich abgedeckt. Dank Unified-Storage können wir zudem File- und Block-Protokolle gleichermaßen aus einer Box bedienen – wir müssen uns also nicht in unterschiedliche Verwaltungssoftware einarbeiten.«

Flexibler Storage für Software der Versicherungsbranche

Neben den Performance-Gewinnen konnten auch Verbesserungen hinsichtlich der Storage-Effizient erreicht werden: Durch den Einsatz von Deduplizierung und Kompression erzielt msg life im CIFS-Bereich Einsparraten von 40 bis 65 Prozent.

»Die Flexibilität, die wir dank Netapp-All-Flash-FAS haben, hat sich daher für uns schon ausgezahlt«, resümiert Scholz. Auch von der Zusammenarbeit hat er nur Positives zu berichten. Vor allem vom SE-Team fühle er sich sehr gut und kompetent betreut.

.

powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software