07.05.2018 (kfr)
4.7 von 5, (3 Bewertungen)

Kaseya fusioniert mit Unitrends

Mit Kaseya und Unitrends schließen sich zwei Spezialisten für Management-Lösungen sowie Business-Continuity und Disaster-Recovery (BCDR) zusammen. In Kombination sollen Managed-Service-Provider (MSP) und KMUs ihre IT-Bedürfnisse abdeckt können wie beispielsweise Remote-Monitoring und -Management (RMM), Endpoint-Security, Netzwerk-Monitoring und -Management (NMM) als auch Professional-Services-Automation (PSA), IT-Service-Desk, Security sowie Backup/Disaster-Recovery.

Die Zusammenarbeit der Unternehmen treibt die Vision der Kaseya IT-Complete-Plattform voran, vollständige, Ende-zu-Ende-IT-Management-Lösungen für MSP und Großunternehmen bereitzustellen. Der Fusion ging die erfolgreiche OEM-Beziehung zwischen Kaseya und Unitrends MSP sowie die schnelle Übernahme von Kaseya Unified Backup am Markt voraus. Zudem konnten alle Kaseya-Kunden Unitrends BCDR und DRaaS-Lösungen (Disaster-Recovery-as-a-Service) Lösungen nutzen.

Unitrends soll auch in Zukunft seine Produktlinien weiterentwickeln und auch weiter von Burlington, Massachusetts, aus geleitet. Laut Pressemeldung gibt es Pläne für Investitionen und eine größere Belegschaft. Bis auf weiteres agieren Kaseya und Unitrends weiter unter der jeweiligen Marke und bleiben jeweils Teil des Insight Venture Partners-Portfolios.

»Es fiel uns leicht, uns für eine Fusion mit Unitrends zu entscheiden«, erklärt Kaseya-CEO Fred Voccola. »Vor über einem Jahr begannen wir, unseren Kunden die BCDR-Lösung bereitzustellen. Wir haben bereits zum Launch von Kaseya Unified Backup eng mit Unitrends zusammengearbeitet. Als dann unsere Kundenbasis äußerst positiv auf die Unitrends Produkte reagierte, war für uns der nächste Schritt gekommen: Wir entschieden uns, die Beziehung auszubauen und die beiden Unternehmen noch näher zusammenzubringen.

Die leistungsstarke Verbindung unserer IT-Complete-Plattform mit Unitrends führenden BCDR-Lösungen ermöglicht es uns, mehr Innovationen denn je umzusetzen. Damit legen wir die Messlatte noch höher, wenn es darum geht, Kunden sowie Partnern einen größeren Mehrwert und mehr Services zu bieten. Unitrends kann sowohl Enterprise Backup als auch DRaaS abdecken, was es unseren MSP ermöglicht, neue Märkte zu erschließen und die zunehmend komplexen Anforderungen größerer Kunden zu erfüllen. In Zukunft können sie DRaaS auf Enterprise-Niveau bieten.«

»Gemeinsam können beide Unternehmen noch mehr bieten und die preisgekrönte Technologie ausbauen«, ergänzt Unitrends-CEO Paul Brady. »Für uns bedeutet der Zusammenschluss einen großen Schritt auf den MSP-Markt und für Kaseya die weitere Expansion der IT-Complete-Platform mit Blick auf Enterprise-Kunden. So oder so profitieren unsere Kunden von einer stärkeren IT Infrastruktur.«


powered by
TIM DCP Datacore Software
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH