17.05.2017 (eh) Drucken

IBM wird NVMe-Protokoll in Flash-Systemen ab 2018 unterstützen

Deswegen setzt sich NVMe bei Flash-Speichersystemen so stark durch: es ist einfacher Befehlssatz, optimiert für Halbleiterspeichertechnologien (Quelle: NVMe Express Org)Deswegen setzt sich NVMe bei Flash-Speichersystemen so stark durch: es ist ein einfacher Befehlssatz, optimiert für Halbleiterspeichertechnologien (Quelle: NVMe Express Org)Das NVMe-Protokoll (Non-Volatile Memory Express) macht sich derzeit breit bei den Anbietern von Flash-Speichersystemen. Die Vorteile liegen aber auch auf der Hand: NVMe-basierende SSDs und Flash-Arrays sind wesentlich schneller, und bringen deutlich mehr IOPS sowie erheblich niedrigere Latenzen aufs Netzwerk, als die für Festplatten entwickelten traditionellen SAS- und SATA-Standards. IBM hat jetzt angekündigt, Speicher-Lösungen mit NVMe zu entwicklen, die im ersten Halbjahr 2018 auf den Markt gebracht werden sollen.

Einsetzen will es IBM in ihrer kompletten Flash-Array-Familie, also bei »IBM FlashSystem« und »IBM Spectrum Scale«. Das »IBM FlashSystem A9000« verfügt bereits über NVme-Features. IBM ist auch Mitglied in der »Non-Volatile Memory Express Workgroup«, in der die technischen Eckdaten von NVMe entwickelt wurden, und noch weiterentwickelt werden.

Flash Forward: Flash- & SSD-Konferenz in München
IBM ist auch Platinum-Sponsor der eintägigen Flash- und SSD-Konferenz »Flash Forward«. #FlashMunich
Auf der Konferenz wird diskutiert, warum und wie sich Unternehmen, IT- und Storage-Architekturen sowie Datacenter verändern müssen.
► Wann: am 1. Juni 2017
► Wo: im Sofitel Hotel, München
Free-Registration-Code: FFMUNSG2

Nun könnte man meinen, IBM ist etwas spät dran mit NVMe. Aber diese Schnittstelle steht tatsächlich erst ganz am Anfang. IBM-Konkurrent Pure Storage will etwas früher dran sein, deren erstes All-NVMe-Flash-Array soll im Laufe des Sommers verfügbar sein. Angebunden wird es noch an Server-Syteme via Fibre-Channel. Die Krönung wären NVMe-All-Flash-Arrays, die über NVMeoF (NVME over Fabric) in den Server eingebunden sind.

Außer diversen Startups hat sich hier überraschend Micron Technology kürzlich mit dem »SolidScale«-Konzept aus dem Fenster gelehnt. Es ist allerdings eine Technologieankündigung. Konkrete Produkte werden auch hier erst für Anfang 2018 avisiert – IBM ist also alles andere als spät dran.

Anzeige

Konferenz »Flash Forward« informiert am 1. Juni 2017 in München ausführlich über Storage-Marktveränderungen

Da sich die Anforderungen an Storage-Lösungen in den letzten Jahren dramatisch gewandelt haben – und sich dank Flash noch weiterhin wandeln –, findet am 1. Juni 2017 in München erstmals die Konferenz »Flash Forward« statt. Hier geht es darum, auf welche Veränderungen sich Storage-Administratoren und CIOs auf dem Storage-Markt im Allgemeinen, und bei Flash-Lösungen im speziellen einstellen müssen. NVMe ist eines der Themen auf der Konferenz.

.

powered by
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH TIM AG
TIM S