29.11.2013 (eh) Drucken
(3.3 von 5, 4 Bewertungen)

Fujitsu-NAS-Server für Mobotix-Kameras optimiert

Kamera-Konfiguration mit der Irisvdo-Software (Bild: Irisvdo)
Kamera-Konfiguration mit der Irisvdo-Software (Bild: Irisvdo)
Die bekannten Fujitsu-NAS-Server wurden in Zusammenarbeit mit dem Irisvdo-Team jetzt speziell für die Mobotix-Kameras optimiert. Irisvdo ist ein Brand des Münchner Storage-Softwarehauses euroNAS. Die Fujitsu-NAS-Server kommen vorinstalliert und vorkonfiguriert mit der Irisvdo-Software.

»Einfach einschalten und die Kameras über Assistenten importieren« – mehr ist laut Anbieter nicht zu machen. Die vorinstallierte Irisvdo-Software erledige anschließend die gemeinsame Einrichtung und Verwaltung aller Mobotix-Kameras. Alle Servermodelle seien von Euronas getestet und für den Einsatz mit Irisvdo zertifiziert worden.

NAS-Systeme eignen sich bestens für Videoüberwachungssysteme mit IP-Kameras

Der Vertrieb der optimierten Lösung für Videoüberwachung erfolgt über ITK Systeme Wiest. »Das Irisvdo-Team hat uns geholfen, unseren Mobotix-Kunden einen echten Mehrwert anzubieten. Die Server sind einfach zu bedienen und bieten eine Menge an nützlichen Funktionen«, erklärt Bernd Wiest, Inhaber des Mobotix-Partners ITK Systeme Wiest. »Die Markenhardware sichert die bestmögliche Qualität und Zuverlässigkeit für die Aufzeichnungen.«

.
Doc. tec. Storage antwortet 09.06.2017 Was ist ein Slow-Drain-Device?

In einem der Vorträge auf der Flash Forward wird von Slow-Drain-Devices gesprochen? Was ist das? Welchen Einfluss haben diese Geräte auf die Netzwerkinfrastruktur und was sollte man dazu wissen?

Jeden Freitag neu!

Doc. tec. StorageDoc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

powered by
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH TIM AG
TIM S