03.01.2013 (eh) Drucken
(3 von 5, 2 Bewertungen)

Euronas verbessert Storage-Betriebssystem »HA Cluster«

NAS-Hochverfügbarkeit mit »HA Cluster 64-Bit« (Bild: Euronas)
NAS-Hochverfügbarkeit mit »HA Cluster 64-Bit« (Bild: Euronas)
Das Münchner Softwarehaus euroNAS, Hersteller der NAS-Storage-Betriebssystemversionen »Premium 2012 64-Bit«, »HA Cluster 64-Bit« und »Business 64-Bit«, hat für die Hochverfügbarkeitsversion HA Cluster diverse neue Funktionen vorgestellt. Neu ist beispielsweise eine Aktiv/Aktiv-Funktionalität, die zusätzliche Gestaltungsfreiheit für hochverfügbare Cluster einraumen soll. Damit werde für eine deutlich bessere Auslastung im Firmennetzwerk gesorgt.

Typischerweise ist es überwiegend so, dass in einem professionellen Storage-Cluster meist zwei leistungsfähige Replikations-Server arbeiten, wobei das Speichernetzwerk immer nur einen aktiven Knoten (Node) für Lese- und Schreibzugriffe bereit stellt. Die Funktion Aktiv/Aktiv von HA Cluster nutzt diese brachliegende Ressource laut Euronas »auf besonders intelligente Weise«, indem sie beide Storage-Server im Cluster aktiv schaltet und so alle Zugriffe aus dem Firmennetz auf zwei aktive Knoten verteilt. Wie die exakte Aufgabenverteilung auf die beiden Cluster-Server erfolgt, entscheidet allein der Administrator.

Aktiv/Aktiv-Vorteil: Netzwerklast verteilt sich auf zwei Knoten

Die Vorteile der Aktiv/Aktiv-Funktionalität: So verteilt sich die Netzwerklast auf zwei Knoten, was die Verfügbarkeit von Ressourcen und Freigaben für Zugriffe aus dem Firmennetz deutlich erhöht. Auch der Datenabgleich der beiden Storage-Server mittels Echtzeitreplikation sei mit Aktiv/Aktiv weitaus besser ausbalanciert.

Neu für Administratoren ist zudem die automatische Wiederherstellung der Lastenverteilung nach einem Server-Ausfall. Sobald der ausgefallene Server wieder verfügbar ist, stellt die NAS-Hochverfügbarkeits-Software automatisch die ursprüngliche Aktiv/Aktiv-Lastenverteilung wieder her. Eine erneute Aufgabenverteilung durch den Administrator ist somit nicht mehr erforderlich.

.
powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software