28.11.2014 (eh) Drucken
(3.8 von 5, 4 Bewertungen)

Euronas bringt Hybrid-Storage-Cache-Tiering-Lösung für Server

  • Inhalt dieses Artikels
  • Server wird immer besser mit Hybrid-Storage-Cache-Tiering
  • FC-SAN-RAID-Systeme lassen sich richtig beschleunigen

Hybrid-Storage-Cache-Tiering holt das beste aus Festplatten und SSD heraus (Bild: Euronas)Hybrid-Storage-Cache-Tiering holt das beste aus Festplatten und SSD heraus (Bild: Euronas)Der Münchner NAS-Software-Spezialist euroNAS will Hochleistungsservern mit einer neuen Hybrid-Storage-Cache-Tiering-Lösung so richtig Beine machen. Denn viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, die Datenflut und dazugehörige I/O-Last in den Griff zu bekommen. Dabei haben diese in der Regel bei Standard-Storage-Systemen nur die Wahl zwischen Kapazität (Standard-SAS/SATA-Festplatten) oder einer hohen I/O-Rate (SSD-Laufwerke).

Mit der neuen Hybrid-Storage-Cache-Tiering-Lösung können dagegen laut Euronas die SSD- und SATA/SAS-Laufwerke zusammengeführt werden. Dadurch lasse sich sowohl die maximale Kapazität als auch die maximale I/O-Rate erreichen.

Server wird immer besser mit Hybrid-Storage-Cache-Tiering

Die Lösung analysiert automatisch den eingehenden Datentransfer und verschiebt die Datenblöcke, auf die häufig zugegriffen wird, auf die schnelleren (SSD) Laufwerke. Euronas verspricht: Je länger der Server verwendet wird, desto besser passt er sich an und desto effektiver wird die Symbiose.

Cache-Tiering funktioniert auf der Blockebene, es ist somit unabhängig von den eingesetzten Protokollen. Es kann also sowohl für normale SMB/CIFS-, NFS- oder AFP-Freigaben als auch für iSCSI oder Fibre Channel verwendet werden.

FC-SAN-RAID-Systeme lassen sich richtig beschleunigen

Mit der Euronas-Software lässt sich also beispielsweise ein Hybrid-Server aus SSD und SATA/SAS-Laufwerken aufbauen. Oder einen bestehender Euronas-Server mit zusätzlichen SSD-Laufwerken beschleunigen. Oder, besonders interessant: Bestehende FC-SAN-RAID-Systeme noch schneller machen, indem diese an Euronas angeschlossen und mit SSD-Laufwerken verknüpft werden.

Die neue Lösung ist als Feature ab sofort in der aktuellen Euronas-Version von »Premium Ultra« verfügbar. Die Versionen »SAN« und »HA Cluster« sollen innerhalb der nächsten Wochen folgen. Kunden mit bestehenden Support-Verträgen bekommen das Lizenz-Upgrade kostenlos.

.

Doc. tec. Storage antwortet 09.06.2017 Was ist ein Slow-Drain-Device?

In einem der Vorträge auf der Flash Forward wird von Slow-Drain-Devices gesprochen? Was ist das? Welchen Einfluss haben diese Geräte auf die Netzwerkinfrastruktur und was sollte man dazu wissen?

Jeden Freitag neu!

Doc. tec. StorageDoc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

powered by
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH TIM AG
TIM S