16.01.2012 (ubr) Drucken
(3.7 von 5, 3 Bewertungen)

Dell startet Produktoffensive gegen Marktführer

  • Dell startet Produktoffensive gegen Marktführer
  • Dell will auch bei Big Data eine Rolle spielen
  • Dell plant weitere Veranstaltungen dieser Art

Dell zeigte auf seiner ersten europäischen Veranstaltung einige Produktneuheiten. Dazu gehörte unter anderem die lang erwartete Ocarina-Dedup-Lösung, die nun als »DR4000« erhältlich ist, und bereits am Markt vorhandenen Produkten wie »Data Domain«-Boxen von EMC oder Quantum-Systemen Marktanteile abspenstig machen soll. Darüber hinaus präsentierte das Unternehmen die Version 6 des »Compellent Storage Center«, das verbesserte VMware-Unterstützung, 64-bit-Support und bessere Konnektivität bietet. Ebenso überarbeitet wurden die Switche der »PowerConnect«-Serie; dem Objektspeicher »DX Storage Platform« spendierte der Hersteller eine Optimierung für »SharePoint« von Microsoft.

Ganz abgesehen von den neuen Produkten sollte die Veranstaltung ganz klar verdeutlichen, dass Dell seine Metamorphose vom OEM-Nehmer und Reseller zum ernst zu nehmenden Speicherhersteller aggressiv in den Markt tragen will. Frühere Partner wie EMC werden nun zum beliebten Angriffsziel. Nach den Aufkäufen und zahlreichen Neueinstellungen musste Dell einen leichten Knick in der Erfolgskurve verzeichnen, aber aus dieser Position heraus sollte dem Aufwärtstrend nichts mehr entgegen stehen.

Dell will auch bei Big Data eine Rolle spielen

Dell ließ anklingen, dass das Unternehmen weiterhin große Anstrengungen unternimmt, um innovative Speicherlösungen zu entwickeln. Dazu gehört der Support von Standards oder die Erweiterung von Funktionalitäten, das heißt, die Fluid-Data-Strategie wird über alle Plattformen ausgerollt. So sollen Tiering-Funktionen über Systeme hinweg bis hin zu Server ausgeweitet werden, etwa dem »Lightning«-Projekt von EMC entsprechend. Auch in Richtung Analyse und Auswertung von Big Data wird gedacht, bestätigte uns Darren Thomas, Vice President und General Manager von Dell Storage.

Um der neuen Marktrolle gerecht zu werden, stockte die Firma das Entwicklungsteam von 200 (Stand 2007) auf  800 Mitarbeiter auf. Dell ist zuversichtlich, mit seinen Bestrebungen alt eingesessene Platzhirsche wie EMC, HP oder IBM aufs Korn nehmen zu können, und mit Produktinnovationen ihnen den Rang abzulaufen.

Dell plant weitere Veranstaltungen dieser Art

Am Rande der Veranstaltung war zu bemerken, dass Partner LSI bzw. Netapp, von denen Dell seit geraumer Zeit seine »PowerVault«-Lösungen bezieht, zwar mit Mitarbeitern vertreten war, offiziell aber keine Rolle spielte. Andere Partner wie CommVault waren offiziell vertreten. Irgendwie kam es einem so vor, als wäre ein unangenehmes Familienmitglied nicht auf dem Erinnerungsfoto erwünscht.

Dell steht also in den Startlöchern und will mit Vollgas loslegen. Um dies in diesem Jahr weiterhin zu verdeutlichen, sind weitere Veranstaltungen dieser Art geplant.

Kommentar schreiben
powered by
Fujitsu Technology Solutions GmbH
N-TEC GmbH Quantum GmbH
TIM S TIM AG