Die Storage-Blogisten
Chef-Blog

ChefImpressionen aus dem Redaktionsalltag und subjektive Randbetrachtungen der IT- und Storage-Branche.

Engelberts Blog

EngelbertStorage ist Vieles - aber nicht alles. Es gibt noch Security, Netzwerke, Displays, Drucker, Autos, Frauen, Politiker, Kies - kurz: ein Leben neben den elektronischen Daten.

IT & Co

In diesem Blog berichtet das Team von speicherguide.de von den Erlebnissen und Erfahrungen aus den Bereichen Business- und Heimelektronik, Software und Telekommunikation. Kurz gesagt, über alles was nicht primär mit Speicher zu tun hat, uns aber trotzdem erfreut oder nervt ...

SEO, Web, Marketing & Co

SEO-BlogWeb-Marketing, SEO & Co gehören zu unserem täglichen Brot. Dieser Blog ist als Fundus für interessante Artikel gedacht, für Links, Studien, Neuheiten wie auch wichtigen Änderungen. Gedacht sind die Inhalte für alle Marketiers, PRler, Interessierte und schlicht auch für uns selbst.

Aus dem Testkeller

TestkellerIn diesem Blog berichtet das Team von speicherguide.de über den aktuellen Verlauf andauernder Tests, Kuriositäten aus dem Laboralltag und bietet kurze Tipps zum praktischen Alltagsbetrieb einer modernen IT-Infrastruktur.

Claudias Better Workplace

Claudias Better WorkplaceSind Sie auch ständig beschäftigt und überarbeitet? Hier finden Sie konkrete und erprobte Ideen, wie Sie der Arbeitsflut Herr werden, positiven Schwung bekommen, Ihre Produktivität smart erhöhen und die wirklich wichtigen Dinge des Lebens nicht aus dem Auge verlieren – sei es im Job oder privat.

}
09.11.2011 (ubr) Drucken
(3.8 von 5, 5 Bewertungen)

SNW 2011: Schö‘ war’s

Blog in eigener Sache. Die SNW 2011 ist vorbei und nun muss ich wieder 12 Monate warten bis sich so viel Speicherinteressierte auf einem Fleck treffen. Neues gab’s, revolutionär Neues gab’s nicht, dafür viele tolle Leute für ein Gespräch in »Speicher-Sprech«…

So lang drauf hin gearbeitet und so schnell wieder vorbei (auch hier ist die Analogie zum Weihnachtsfest sehr stimmig). Dieses Jahr wurde die Veranstaltung einen Tag nach hinten verschoben, was sich für mich (plus kurz vorher passierter Zeitumstellung) wie ein halber Jetlag anfühlte. Ständig verwechselte man den aktuellen Tag und nun, wieder im Büro, denke ich immer noch, dass ich noch zwei Tage der Arbeitswoche hätte.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass es mir vorkam, dass weniger Leute da waren, dafür fand ich die Veranstaltung recht stimmig. Gut, noch immer könnte das Essen besser sein, aber wenn es so wäre, hätten wir auch nix mehr zu meckern. Geht ja auch nicht. Ich selbst hatte interessante Gespräche, traf viele bekannte Gesichter und fand tatsächlich auch neue. Die Neuigkeiten der Hersteller waren jetzt sicherlich nicht so spektakulär, dafür habe ich das Wort Cloud nicht ganz so häufig vernommen wie Befürchtet und das entschädigt.

Der Markt schient im Fluss und so wie’s scheint, werden ein paar Karten neu gemischt, aber das ist ja »business as usual«. Die SNW bringt uns Speicherverrückten alljährlich zusammen, Kollegen, Anbieter, Anwender und sogar Leute, die eigentlich schon im Vorruhestand sind (einige können eben nicht loslassen, nicht wahr).

Ab davon durfte ich auch wieder einige private Einblicke erhalten schöne, schreckliche, lustige. Dafür möchte ich mich bei allen bedanken, die mir damit das Arbeitsleben versüßen und unsere doch eher unromantische Speicherwelt (die VMAX gibt es immer noch nicht in Pink oder Burgunder) echt menschlich machen. Deswegen überlege ich, die CeBIT nächstes Jahr vielleicht ausfallen zu lassen, zur SNW 2012 bin ich aber auf jeden Fall wieder mit dabei. Ich treffe Sie dann dort!

Mit diesmal völlig speicherfreien Grüßen,

Ulrike Rieß.

Anzeige


Artikel bewerten: