Die Storage-Blogisten
Chef-Blog

ChefImpressionen aus dem Redaktionsalltag und subjektive Randbetrachtungen der IT- und Storage-Branche.

Ulrikes Blog

UlrikeAus der Storage-Welt.

Engelberts Blog

EngelbertStorage ist Vieles - aber nicht alles. Es gibt noch Security, Netzwerke, Displays, Drucker, Autos, Frauen, Politiker, Kies - kurz: ein Leben neben den elektronischen Daten.

IT & Co

In diesem Blog berichtet das Team von speicherguide.de von den Erlebnissen und Erfahrungen aus den Bereichen Business- und Heimelektronik, Software und Telekommunikation. Kurz gesagt, über alles was nicht primär mit Speicher zu tun hat, uns aber trotzdem erfreut oder nervt ...

SEO, Web, Marketing & Co

SEO-BlogWeb-Marketing, SEO & Co gehören zu unserem täglichen Brot. Dieser Blog ist als Fundus für interessante Artikel gedacht, für Links, Studien, Neuheiten wie auch wichtigen Änderungen. Gedacht sind die Inhalte für alle Marketiers, PRler, Interessierte und schlicht auch für uns selbst.

Aus dem Testkeller

TestkellerIn diesem Blog berichtet das Team von speicherguide.de über den aktuellen Verlauf andauernder Tests, Kuriositäten aus dem Laboralltag und bietet kurze Tipps zum praktischen Alltagsbetrieb einer modernen IT-Infrastruktur.

Hubert Speicherwischer

HubertEs heißt ja, dass wir angeblich ja nur 10% unseres geistigen Potenzials nutzen. Interessant wäre, wer das denn wie herausgefunden hat? Und vor allem: Was machen wir mit den restlichen 90%? Auf jeden Fall scheinen wir im Kopf genug Speicher zu haben, es hapert lediglich am Speichermanagement?

SSDs im Feldversuch

SSDs im FeldversuchFünf Mitglieder des Redaktions-Teams statten ihren Produktiv-PC und ihre Notebooks mit einer SSD bzw. einer Hybrid-Disk aus. In der Praxis müssen die Produkte in verschiedenen Systemen bestehen und die unterschiedlichen Erwartungen an die neue Technik erfüllen

21.02.2011 (eh) Drucken
(3 von 5, 1 Bewertung)

Das Backup – überraschend schnell

Jetzt geht es also an die Praxis: Backup, Aus-/Umbau der neuen Hybrid-Festplatte, und anschließend Migration sind die weiteren Schritte. Wie im ersten Teil meines SSD-Selbstversuchs avisiert, lautet der Plan, die normale Festplatte eines neueren Notebooks auf ein Hybrid-Festplattenlaufwerk – in diesem Fall das Modell »Momentus XT« von Seagate mit 500 GByte – aufzurüsten.

Auf dem Notebook wurde ein Standard-Backup-Programm mitgeliefert. Bislang war es so konfiguriert, dass es lediglich die Daten des »Eigene Dateien«-Ordners sicherte. Bei einem Totalabsturz wurde somit in Kauf genommen, dass ein Windows von Grund auf neu installiert werden müsste.

Anzeige

Ich hatte früher schon gelegentlich bei dem ein oder anderen PC/Notebook ein Image gezogen. Aber für die jetzige Migration besorgte ich mir auch ein neues Image-Backup- und Disaster-Recovery-Programm, und zwar »ShadowProtect 4 Desktop Edition« von Storagecraft. Die Installation klappte problemlos, nach ein paar Minuten war alles aufm Notebook. (Alles andere hätte mich auch in diesem Fall gewundert.)

Anschließend USB-Festplatte eingesteckt, und Image-Backup angeworfen. Wie schon angemerkt, hatte ich früher schon ein Image-Backup bei anderen Geräten angeworfen. (Viel zu sporadisch, ich geb das gerne zu.) Aber jetzt gab es doch eine kleine – positive – Überraschung: Die 160-GByte-Platte wurde in ganz knapp einer Stunde geklont. Von früheren Aktionen mit ähnlich großen Festplatten hatte ich meist so zwei bis drei Stunden in Erinnerung.

Also: Die Vorbereitungen für die Migration sind nun abgeschlossen. Das Notebook ist geklont, alle Daten gesichert und überspielt. Lesen Sie demnächst hier, wie die explizite Migration klappte.

Kommentar schreiben

Artikel bewerten: